Auf der Alpenstraße: Nach Ruhpolding und ins Hans-Peter Porsche Traumwerk – Tag 6

Im Hans-Peter-Porsche-Traumwerk gibt es eine liebevoll gestaltete Alpen-Modelleisenbahn.
Im Hans-Peter Porsche Traumwerk gibt es eine liebevoll gestaltete Alpen-Modelleisenbahn. (Foto: Carolin Wittmann)

Am letzten Tag ihrer Reise geht es für Redakteurin Gertraud Wittmann und Tochter Carolin nach Ruhpolding und ins Hans-Peter-Porsche-Traumwerk. Damit endet ihre Reise auf der Deutschen Alpenstraße, die in Lindau am Bodensee begann und über die Jochpassstraße, Hohenschwangau, das Freilichtmuseum Glentleiten und die Kampenwand führte.

Das liebevolle Frühstücksbuffet mit Teebar im Alpenhotel Wittelsbach nimmt die Berge zum Vorbild, hochgestellte Schüsseln mit Wurstsalat, Türme mit Müslis. Leider nicht getestet, aber beeindruckend: eine Pancake Maschine. Draußen regnet es. Hotelier Eismann sieht es positiv: „Liquid Sunshine“. Den steilen Weg zum denkmalgeschützten Bergfriedhof schenken wir uns dennoch. Heute gibt es keine Bilderbuchaussicht. Unsere letzte Etappe führt nach Bad Reichenhall, Richtung München und heim.
Zwischen Ruhpolding und Schneizlreuth kommt die Sonne heraus und das Panorama überwältigt mich: links steigt Hochnebel auf, die Hügel schieben sich hintereinander. Im Tal liegt ein kleiner Weiher, vor uns erheben sich die Chiemgauer Alpen. Die Straße hebt und senkt sich sacht: volles Fahrvergnügen. Wir sind mittendrin. Teil der Größe und Weite. Unser Lieblingsabschnitt der Reise. Bald darauf in Bad Reichenhall verabschieden wir uns von der Deutschen Alpenstraße.

Impressionen von der Deutschen Alpenstraße im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei Sonnenschein machen wir einen letzten (Lade-)Stopp am Hans-Peter Porsche Traumwerk in Anger. Eigentlich nicht nötig, aber viele Ladepunkte sind frei und der Strom ist für Besucher kostenlos. Das Museum für seltenes Blechspielzeug, mit der Privatsammlung von Porsche-Sondermodellen und der liebevoll gestalteten Alpen-Modelleisenbahn, ist die letzte Station unserer Reise. Länger als bei den Porsches bleiben wir in der VW-Käfer-Ausstellung mit Herbie, dem Film-Käfer. Wieder einmal tauchen wir in die Vergangenheit ein: mit Blechspielzeug. In der Modellbahn-Halle treffen wir einen Restaurator, der gerade ein kaputtes Auto tauscht. Er erklärt uns Details zu den liebevoll gestalteten Bäumen, zu einer Szene, die er entworfen hat. Im Alpenpanorama über den Miniatur-Brücken und -Straßen zieht alle 17 Minuten ein Gewitter auf, für drei Minuten wird es Nacht.
Carolin Wittmann im Hans-Peter-Porsche-Traumwerk
Carolin Wittmann im Hans-Peter Porsche Traumwerk. (Foto: Gertraud Wittmann)

Auf der Autobahn Richtung München schweifen unsere Blicke immer wieder nach links zur echten Alpenkette. Von fern sieht sie noch imposanter aus. Und schon kommt Sehnsucht auf: Da waren wir – das machen wir bald wieder.

Mehr über die Deutsche Alpenstraße erfahren Sie im Magazin “Bayerns Bestes”, Ausgabe 04/2022.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Picture of Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Die Waldfestspiele in Bad Kötzting bringen Bairisch auf die Bühne

Die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting e.V. präsentiert Klassiker der Weltliteratur bei den Waldfestspielen in Bad Kötzting – im Dialekt. 1892 erhielt das Skandalstück “Die Weber” von Gerhart Hauptmann ein Aufführungsverbot. 2024 wird es in der ersten bairischen Mundartfassung auf dem Ludwigsberg gezeigt. “Hochdeutsch ist für die meisten Leute bei uns ja auch heute noch eine Art […]

Süßes vom Grill: Carsten Höppner von der Grillfabrik zeigt wie’s geht

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Grillprofi Carsten Höppner von der Grillfabrik Augsburg: bei ihm gibt’s Süßes vom Grill. Autorin Marina Jung durfte ihm dabei über die Schulter schauen. Ich habe noch nie warmen Käsekuchen gegessen, dabei habe ich als Käsekuchen-Liebhaberin schon viele Variationen probiert. Dieser […]

Bayerns-Bestes-Fotowettbewerb: Das sind die schönsten Frühlingsbilder 2024

Auch in der Ausgabe 01/2024 hat Bayerns Bestes wieder nach den schönsten Leserfotos in Bayern gesucht. Diesmal Frühlings- und Sommermotive. Hier sind die weiteren Gewinner des Fotowettbewerbs. Der Geroldsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Instagram/osda_hos) Sonnenuntergang im schwäbischen Monheim. (Foto: Martin Meier) Blick vom Falkenstein auf den Weißensee im Ostallgäu. (Foto: Sandra Kohlbauer) Ein herrlicher Schnappschuss […]

Philipp Herrmann ist der “Vogelphilipp”

Philipp Herrmann weiß immer, wer da zwitschert: Bei einem Spaziergang durch den Rainer Wald in Niederbayern zeigt der freiberufliche Biologe unserer Autorin, wie man Vogelstimmen erkennt. Wegen seiner Leidenschaft hat er sich auch online als “Vogelphilipp” einen Namen gemacht. Ein Zaunkönig ist so laut wie ein Lastwagen. Das ist die erste Erkenntnis bei einem Spaziergang […]

Grilltipps vom Sternekoch: So grillt man Gemüse im “Essigbrätlein” in Nürnberg

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Sternekoch Andree Köthe aus dem “Essigbrätlein” in Nürnberg. Autorin Marion Bremm durfte ihm beim Gemüse grillen über die Schulter schauen. Mein Endgegner: das Thai-Basilikum. Die Blätter wollen bei mir nicht auf dem Teller liegen, wie das für das Gericht “Gegrillte […]

Volksfeste in Bayern, die man erlebt haben muss

Das Oktoberfest in München und das Gäubodenvolksfest in Straubing sind weit über die Grenzen des Freistaats hinaus bekannt. Bayern und seine Volksfeste, das ist eine Erfolgsgeschichte aus Tradition. Außer den beiden genannten gibt es aber freilich noch viele weitere Volksfeste in Bayern, die einen Besuch wert sind. Ein Überblick. Annafest Forchheim   Das Wahrzeichen ist […]

Nach oben scrollen