Alte Kohlereviere und wichtige Vogelbrutstätten: Die schönsten Seen in der Oberpfalz

Der Guggenberger See, bei Ortsansässigen einfach "Guggi" genannt", ist 54 Hektar groß und liegt bei Neutraubling. (Foto: Susanne Pritscher)

Ob Kleinod der Natur, Kraftquelle für Erholungssuchende oder Sehnsuchtsort für Wassersportler: Die Seen in Bayern sind so vielfältig wie der Freistaat selbst. Bayerns Bestes stellt Ihnen einige der schönsten Seen der Oberpfalz vor.

“Auf Kohle geboren” sind die Gewässer des Oberpfälzer Seenlands im südlichen Landkreis Schwandorf. Vor etwa vierzig Jahren entstanden die Seen, indem die Tagebaugruben geflutet wurden. Der größte ist der Steinberger See, der mit seinem Wild Wake Park ein Mekka für Wassersportler ist. Entspannen steht am Murner See nördlich von Wackersdorf im Vordergrund, wo man sich auf einer Aussichtsplattform Überblick verschafft. Um den Hammersee in Bodenwöhr führt ein Kunst- und Wasserweg, der stets Bezug zu Natur und See herstellt.

In der nördlichen Oberpfalz im Landkreis Neustadt/Waldnaab liegen Gaisweiher, Rußweiher und Kiesi-Beach. Wer einmal in Fässern übernachten möchte, ist am von bewaldeten Hügeln umgebenen Gaisweiher richtig. Vom Weiher aus ist es nicht weit zur Burgruine Flossenbürg. Den Großen Rußweiher in Eschenbach umgibt eines der ältesten Naturschutzgebiete der Oberpfalz. Der See ist ein wichtiges Vogelbrutgebiet. Am kleinen Rußweiher steht das Badevergnügen im Vordergrund. Mit Spielplatz und Nichtschwimmerbereich ist der Kiesi-Beach am Rande von Pressath gerade für Familien geeignet.

Im Regensburger Umland kühlen sich Badefreunde im Guggenberger See und Sarchinger Weiher ab. “Am Guggi” entspannen die Gäste, ob in der Sonne oder im Schatten, auf Liegewiesen und Sandstränden. Am Sarchinger Weiher unweit von Sarching brüten seltene Vögel auf einer Insel.


Der Drachensee bei Furth im Wald bietet Naturerlebnisse und Erholung. Der “Mythos Drache” wird mit einer begehbaren Drachenskulptur zelebriert. “Petri Heil” heißt es am Blaibacher Stausee, der in den 1960ern entstanden ist.

Welche Aktivitäten an den jeweiligen Seen möglich und erlaubt sind, das erfahren Sie in der Ausgabe 03/2021 von Bayerns Bestes. Mehr über Seen in Franken gibt es hier

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Picture of Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Die Waldfestspiele in Bad Kötzting bringen Bairisch auf die Bühne

Die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting e.V. präsentiert Klassiker der Weltliteratur bei den Waldfestspielen in Bad Kötzting – im Dialekt. 1892 erhielt das Skandalstück “Die Weber” von Gerhart Hauptmann ein Aufführungsverbot. 2024 wird es in der ersten bairischen Mundartfassung auf dem Ludwigsberg gezeigt. “Hochdeutsch ist für die meisten Leute bei uns ja auch heute noch eine Art […]

Süßes vom Grill: Carsten Höppner von der Grillfabrik zeigt wie’s geht

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Grillprofi Carsten Höppner von der Grillfabrik Augsburg: bei ihm gibt’s Süßes vom Grill. Autorin Marina Jung durfte ihm dabei über die Schulter schauen. Ich habe noch nie warmen Käsekuchen gegessen, dabei habe ich als Käsekuchen-Liebhaberin schon viele Variationen probiert. Dieser […]

Bayerns-Bestes-Fotowettbewerb: Das sind die schönsten Frühlingsbilder 2024

Auch in der Ausgabe 01/2024 hat Bayerns Bestes wieder nach den schönsten Leserfotos in Bayern gesucht. Diesmal Frühlings- und Sommermotive. Hier sind die weiteren Gewinner des Fotowettbewerbs. Der Geroldsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Instagram/osda_hos) Sonnenuntergang im schwäbischen Monheim. (Foto: Martin Meier) Blick vom Falkenstein auf den Weißensee im Ostallgäu. (Foto: Sandra Kohlbauer) Ein herrlicher Schnappschuss […]

Philipp Herrmann ist der “Vogelphilipp”

Philipp Herrmann weiß immer, wer da zwitschert: Bei einem Spaziergang durch den Rainer Wald in Niederbayern zeigt der freiberufliche Biologe unserer Autorin, wie man Vogelstimmen erkennt. Wegen seiner Leidenschaft hat er sich auch online als “Vogelphilipp” einen Namen gemacht. Ein Zaunkönig ist so laut wie ein Lastwagen. Das ist die erste Erkenntnis bei einem Spaziergang […]

Grilltipps vom Sternekoch: So grillt man Gemüse im “Essigbrätlein” in Nürnberg

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Sternekoch Andree Köthe aus dem “Essigbrätlein” in Nürnberg. Autorin Marion Bremm durfte ihm beim Gemüse grillen über die Schulter schauen. Mein Endgegner: das Thai-Basilikum. Die Blätter wollen bei mir nicht auf dem Teller liegen, wie das für das Gericht “Gegrillte […]

Volksfeste in Bayern, die man erlebt haben muss

Das Oktoberfest in München und das Gäubodenvolksfest in Straubing sind weit über die Grenzen des Freistaats hinaus bekannt. Bayern und seine Volksfeste, das ist eine Erfolgsgeschichte aus Tradition. Außer den beiden genannten gibt es aber freilich noch viele weitere Volksfeste in Bayern, die einen Besuch wert sind. Ein Überblick. Annafest Forchheim   Das Wahrzeichen ist […]

Nach oben scrollen