Valepper Almenrundweg am Spitzingsee

Der Valepper Almenrundweg ist einen Winterspaziergang wert.
Der Valepper Almenrundweg ist einen Winterspaziergang wert. (Foto: Daniela Feldmeier)

Von Hütte zu Hütte – in einem Gebirgstal, das vom Spitzingsee nur wenige hundert Meter entfernt liegt und in das sich trotzdem nur wenige Wanderer verirren.

Der Valepper Almenrundweg verläuft auf sechs Kilometern südlich des Spitzingsees durch die Schlierseer Berge. Wer sein Auto auf dem Parkplatz an der Kirche abstellt, folgt der Spitzingstraße nur ein paar Meter, bevor er links an der Alten Wurzhütte (Hütte Nummer 1) auf die Valepperstraße abbiegt. Jetzt noch ein paar Schritte bergab und das Tal der Roten Valepp umschließt mich und meinen Hund wie ein schützender Mantel. Der Trubel am See ist weit weg, lediglich die Rote Valepp gurgelt in ihrem Bachbett.

Nach rund 700 Metern sehen wir rechts auf einer Anhöhe die Albert-Link Hütte (Hütte Nummer 2). Wir folgen der Straße weiter durch eine verschneite Ebene. Rechts sucht sich der Bach in großen Kurven seinen Weg durch Wiesen und Äcker, links verdunkelt ein dichter Wald den Berghang. Schließlich führt rechts eine Brücke auf einen Feldweg, der präpariert und auch im Winter gut begehbar ist. Wir laufen immer weiter in den Wald hinein, bis wir vor Hütte Nummer 3 stehen: dem Blecksteinhaus – völlig abgelegen und beinahe ebenso ruhig wie der Rest des Tals, wären da nicht die Hunde im Haus, die unser Kommen durch lautes Bellen ankündigen.

Für den Rückweg nehmen wir denselben Weg, bis wir auf das gelbe Schild “Zur Albert-Link-Hütte/Valepper Almenrundweg” stoßen, hier wenden wir uns nach links. Immer höher und tiefer in den Wald hinein schraubt sich unser Wanderweg und spuckt uns erneut auf einer Ebene aus, auf der man in der Ferne die Albert-Link-Hütte erkennen kann. Wir folgen dem Weg in einem großen Bogen durch das weiße Tal, ein paar Schneeflocken lösen sich aus der Wolkendecke und begleiten uns zu unserem Ausgangspunkt am See.

Start/Ziel : Spitzingstraße, Parkplatz an der Kirche

Länge: knapp 6 km

Höhenmeter: ca. 100 hm

Die Strecke: www.tourentipp.com Suchbegriff: Valeppalm-Runde

Charakteristik: einfache Wanderung mit wenig Höhenmetern durch ein  abgelegenes Gebirgstal südlich des Spitzingsees

Tipp der Autorin: Wer möchte, kann nach der Tour noch den Spitzingsee umrunden, sich auf eine der vielen Bänke setzen und die Winterlandschaft auf sich wirken lassen.

Einkehrtipps: Alte Wurzhütte (www.alte-wurzhuette.de), Albert-Link-Hütte (www.alpenverein-muenchen-oberland.de/huetten/alpenvereinshuetten/albert-link-huette), Blecksteinhaus (www.blecksteinhaus.de)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Picture of Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Die Waldfestspiele in Bad Kötzting bringen Bairisch auf die Bühne

Die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting e.V. präsentiert Klassiker der Weltliteratur bei den Waldfestspielen in Bad Kötzting – im Dialekt. 1892 erhielt das Skandalstück “Die Weber” von Gerhart Hauptmann ein Aufführungsverbot. 2024 wird es in der ersten bairischen Mundartfassung auf dem Ludwigsberg gezeigt. “Hochdeutsch ist für die meisten Leute bei uns ja auch heute noch eine Art […]

Süßes vom Grill: Carsten Höppner von der Grillfabrik zeigt wie’s geht

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Grillprofi Carsten Höppner von der Grillfabrik Augsburg: bei ihm gibt’s Süßes vom Grill. Autorin Marina Jung durfte ihm dabei über die Schulter schauen. Ich habe noch nie warmen Käsekuchen gegessen, dabei habe ich als Käsekuchen-Liebhaberin schon viele Variationen probiert. Dieser […]

Bayerns-Bestes-Fotowettbewerb: Das sind die schönsten Frühlingsbilder 2024

Auch in der Ausgabe 01/2024 hat Bayerns Bestes wieder nach den schönsten Leserfotos in Bayern gesucht. Diesmal Frühlings- und Sommermotive. Hier sind die weiteren Gewinner des Fotowettbewerbs. Der Geroldsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Instagram/osda_hos) Sonnenuntergang im schwäbischen Monheim. (Foto: Martin Meier) Blick vom Falkenstein auf den Weißensee im Ostallgäu. (Foto: Sandra Kohlbauer) Ein herrlicher Schnappschuss […]

Philipp Herrmann ist der “Vogelphilipp”

Philipp Herrmann weiß immer, wer da zwitschert: Bei einem Spaziergang durch den Rainer Wald in Niederbayern zeigt der freiberufliche Biologe unserer Autorin, wie man Vogelstimmen erkennt. Wegen seiner Leidenschaft hat er sich auch online als “Vogelphilipp” einen Namen gemacht. Ein Zaunkönig ist so laut wie ein Lastwagen. Das ist die erste Erkenntnis bei einem Spaziergang […]

Grilltipps vom Sternekoch: So grillt man Gemüse im “Essigbrätlein” in Nürnberg

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Sternekoch Andree Köthe aus dem “Essigbrätlein” in Nürnberg. Autorin Marion Bremm durfte ihm beim Gemüse grillen über die Schulter schauen. Mein Endgegner: das Thai-Basilikum. Die Blätter wollen bei mir nicht auf dem Teller liegen, wie das für das Gericht “Gegrillte […]

Volksfeste in Bayern, die man erlebt haben muss

Das Oktoberfest in München und das Gäubodenvolksfest in Straubing sind weit über die Grenzen des Freistaats hinaus bekannt. Bayern und seine Volksfeste, das ist eine Erfolgsgeschichte aus Tradition. Außer den beiden genannten gibt es aber freilich noch viele weitere Volksfeste in Bayern, die einen Besuch wert sind. Ein Überblick. Annafest Forchheim   Das Wahrzeichen ist […]

Nach oben scrollen