Radtour zur Hörndlwand in den Chiemgauer Alpen

Blick auf den markanten Felszahn der Hörndlwand.
Blick auf den markanten Felszahn der Hörndlwand. (Foto: Martin Hornauer)

Die Hörndlwand zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl ist trotz ihres markanten Felszahnes ein noch relativ unbekannter Berg in den Chiemgauer Alpen. Um bis auf den 1684 Meter hohen Gipfel zu gelangen, bietet sich eine Kombitour aus Mountainbiken und Wandern an. Eine Einsteigertour, die auch für “Bike und Hike”-Anfänger zu meistern ist – gute Kondition vorausgesetzt.

Startpunkt der Tour ist der Wanderparkplatz beim Restaurant “Seehaus” in der Nähe des Förchensees. Von hier aus geht mes mit dem Mountainbike auf 3,2 Kilometern und über 300 Höhenmeter auf gut befahrbaren Forstwegen bis zur Brander Alm. Hier stellt man sein Rad am besten ab und geht zu Fuß weiter. Ein Wanderweg führt rund zwei Kilometer entlang über Wiesen und durch Wälder bis zu der unbewirteten Hörndlalm. Weiter geht es auf dem Jägersteig an der Nordseite des Berges entlang.

Unterhalb des Gipfels gilt es nochmal eine Wiese zu überqueren, bevor man den Hauptgipfel der Hörndlwand besteigt. Obwohl nicht mal 1.700 Meter hoch, kommt durch die schroffen Felsen hochalpines Flair auf. Neben der Kampenwand gilt die Hörndlwand als bedeutender Kletterberg im Chiemgau. Nach einer gemütlichen Rast erfolgt der Abstieg über die Südseite des Gipfels. Der Weg ist hier flacher als auf der gegenüberliegenden Seite.

Wieder an der Brander Alm angekommen, nimmt man mit dem Mountainbike die schnelle und einfache Abfahrt über den bereits bekannten Forstweg bis zum Ausgangspunkt.

Start/Ziel : Wanderparkplatz am Restaurant “Seehaus” beim Förchensee

Länge: 12 km (6 km mit dem Rad, 6 km zu Fuß)

Höhenmeter: 900 hm, davon 300 hm mit dem Rad

Charakteristik: Technisch einfache Tour mit tollem Bergpanorama; gut geeignet, um eine Kombitour im “Biken und Hiken” auszuprobieren

Tipp: Wer die Herausforderung sucht, kann die “Variante Downhill” wählen und für die Abfahrt anstelle der Forststraße den Wanderweg nehmen. Allerdings sind auf diesem Weg größere Felsblöcke zu überwinden, die Route ist für Anfänger nicht zu empfehlen.

Weitere Touren rund um den Forggensee, auf dem Mainradweg und auf dem  Mühlgrabenweg gibt es in der Ausgabe 02/2023 von “Bayerns Bestes”. 

Die Tourenbeschreibung stammt aus dem Buch “Bike & Hike – Kombinierte Touren zwischen Garmisch und Berchtesgaden” von Martin Hornauer, 2020, 3. überarbeitete Auflage.

 

Weitere Informationen: www.buch-hornauer.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Sprintervan Festival: Hier warten Outdoor-Abenteuer

Spätestens seit der Corona-Zeit zieht es immer mehr Menschen nach draußen. Vor allem der Van ist dabei auf der Überholspur, stellt er doch einen Kontrast zum herkömmlichen All-Inclusive-Urlaub dar. Wer Abenteuer liebt, die Natur und Vans, der ist beim Sprintervan Festival in Viechtach richtig. Wann und wo findet das Sprintervan Festival statt? Das Sprintervan Festival […]

Neuer Eberhofer-Film und Kochbuch: 2x je ein bayerisches Fanpaket zu gewinnen

Bayerns Bestes verlost ab sofort 2x je ein bayerisches Fanpaket. Darin enthalten: je eine DVD des neuen Eberhofer-Films “Rehragout Rendezvous” und je ein Kochbuch “Dahoam – Bayerische Wohlfühlküche” von Alexander Huber. Franz Eberhofer ist mit “Rehragout Rendezvous” zurück. Und schon geht es im beschaulichen Niederkaltenkirchen mal wieder drunter und drüber. Die Oma möchte nämlich mehr […]

Weihnachtszeit in der Therme Erding: Jetzt 3×2 Karten gewinnen

Wer sich in der kalten Jahreszeit so richtig aufwärmen und erholen möchte, hat hierfür in der Therme Erding ideale Bedingungen. 34 Grad warmes Thermalwasser, zahlreiche Highlights und festliche Events versüßen dort die Weihnachtszeit. Passend dazu verlost Bayerns Bestes 3×2 Tageskarten für die Therme Erding. Die staade Zeit bietet die ideale Gelegenheit, sich selbst mal wieder […]

“Ludwig meets Queen”: Der Kini kommt nach Regensburg

Nach den erfolgreichen „Ludwig meets Shows“ im Festspielhaus Neuschwanstein und Prinzregententheater München gibt es eine weitere Crossover-Produktion aus der Feder von Dr. Konstantinos Kalogeropoulos: “Ludwig meets Queen” kommt ins Audimax nach Regensburg. Mit dabei sind bei der Vorstellung am 18. Februar 2024 die stimmgewaltigen Patrick Granado und Kirstin Hesse, beide bekannt aus den “Ludwig meets […]

Weihnachtliches Mitsing-Event mit Hannes Ringlstetter und Claudia Koreck in München

“Wir singen gemeinsam die schönsten Weihnachtslieder” ist der Titel der Mitmachshow, die erstmals am Freitag, 22. Dezember 2023,  in der Münchner Olympiahalle stattfindet. Die Besucher erwartet ein besinnlicher Abend mit den schönsten Weihnachtsliedern von bayerischen über deutschen bis hin zu internationalen Klassikern. Darunter sind Lieder wie “Es wird scho glei dumpa”, “Oh Tannenbaum”, “Winter Wonderland” […]

Sozialdrama „Die Weber“ in Bad Kötzting: Künstlerischer Leiter Sascha Edenhofer im Interview

Ausbeutung, Hunger, Existenznöte – das Sozialdrama „Die Weber“ von Gerhart Hauptmann zeigt eindrucksvoll, durch welche Umstände es zum schlesischen Weberaufstand 1844 kam. Die Festspielgemeinschaft Kötzting e.V. (FSG) bringt das Stück im nächsten Jahr auf den Ludwigsberg in Bad Kötzting, traditionell in bairischer Mundart. Der künstlerische Leiter Sascha Edenhofer erklärt im Interview, warum man sich für […]

Nach oben scrollen