Auf Tour rund um den Eibsee

Ausblick auf den schneebedeckten Eibsee.
Ausblick auf den schneebedeckten Eibsee. (Foto: Daniela Feldmeier)

Sachte rieseln weiße Flocken auf Kapuze und Mantel, der Schnee knirscht unter jedem Schritt. Eindrucksvoll baut sich die Königin unter den bayerischen Bergen am Südufer des Eibsees auf. Die Zugspitze wirft ihren Schatten über weite Teile des zugefrorenen Sees.

Zusammen mit meinem Freund und unserem Hund starte ich die etwa sieben Kilometer lange Runde um den Eibsee an seinem Ostufer. Der breite Weg verläuft direkt am Ufer, die kahlen Bäume geben den Blick frei auf den zugefrorenen See. Einige Spaziergänger haben sich mit ihren Hunden auf die Eisdecke getraut – obwohl Schilder davor warnen. Da der Eibsee auf knapp 1000 Meter liegt, friert er im Winter häufig zu. Die sieben Inseln im See sind dann gar nicht mehr als solche zu erkennen…

Den vollständen Beitrag sowie weitere Winterwanderungen finden Sie in der Ausgabe 01/2023.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Christine Henze

Christine Henze

Anzeige

Auch interessant

Augsburg kann man auch kulinarisch entdecken.

Augsburg kulinarisch erleben

Mit kulinarischen Zwischenstopps werden bei diesen verschiedenen Stadtführungen die Altstadt von Augsburg oder der Geheimtipp, das Ulrichsviertel, das Domviertel oder der Stadtmarkt auf köstliche Art

Artikel lesen »