Die schönsten Schlösser in Oberbayern besichtigen

Schloss Linderhof (Foto: Bayerische Schlösserverwaltung)

Prunk, Pracht und Paläste: Schlösser stehen noch bis heute als glanzvolle Zeitzeugen für Luxus und Fantasie. Zu weltweitem Ruhm hat es das Märchenschloss Neuschwanstein gebracht. Doch hat Bayern noch etliche weitere Schlösser zu bieten, die man besichtigen kann. In diesem Artikel stellen wir drei dieser Schlösser in Oberbayern vor.

Schloss Linderhof

Schloss Linderhof ist das einzige der drei Königsschlösser, dessen Vollendung König Ludwig II. von Bayern noch erlebte und das er oft bewohnte. Nicht ohne Grund wird es auch als die “Königliche Villa” bezeichnet, denn Schloss Linderhof ist französisch geprägt. Als Vorbild diente das kleine, meist in einem Park gelegene “Lustschloss”, wie es im 18. Jahrhundert in Frankreich entstand. Doch von einer bloßen Kopie zu sprechen, wäre natürlich vermessen. Ludwig II. schuf in Schloss Linderhof Räume von verträumter Fülle, die sämtliche Vorbilder weit übertrifft. Unmittelbar nach seinem Tod wurden die Räume des Schlosses von der Gendarmerie versiegelt, aber nur sechs Wochen später bereits wieder für die Öffentlichkeit zur Besichtigung freigegeben. Man brauchte die Einnahmen für die hohen Schulden, die der König hinterlassen hatte.

Führungen: täglich während der Öffnungszeiten

Besonderheit: Linderhof hat eine eigene Gärtnerei, die höchst gelegene Gärtnerei Deutschlands auf etwa 1.000 Metern

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schloss Neuburg an der Donau

Schloss Neuburg an der Donau (Foto: Bayerische Schlösserverwaltung)
Schloss Neuburg an der Donau diente als Residenz des Wittelsbacher Herzogtums Pfalz-Neuburg. Über die Jahrhunderte wurde die mittelalterliche Burg zum prunkvollen Renaissanceschloss ausgebaut und erhielt ab 1664 einen barocken Osttrakt sowie Schlossgrotten. Neuburg war im 16. und 17. Jahrhundert geprägt durch den Protestantismus. Die Schlosskapelle (um 1540/1543) ist der älteste protestantische Kirchenraum weltweit. Ausstellungen im Schloss zeigen ein spannendes Kapitel pfalzbayerischer Geschichte, kostbare kirchliche Textilien und flämische Barockmalerei von Meistern wie Peter Paul Rubens und Anthonis van Dyck.

Führungen: immer sonntags

Berühmter Bewohner: Pfalzgraf Philipp Wilhelm, dem “Schwiegervater Europas”, der seine 17 Kinder strategisch verheiratete

Besonderheit: heiraten auf der Schlossterrasse und im Rittersaal möglich

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schloss Schleißheim

Das Neue Schloss Schleißheim in der Schlossanlage Schleißheim (Foto: Bayerische Schlösserverwaltung)
Die Schlossanlage Schleißheim liegt im Landkreis München und besteht aus einem Komplex dreier Schlossbauten aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die durch eine einzigartige barocke Gartenanlage miteinander verbunden sind. Heute zählt Schleißheim zu den wenigen Barockgärten Deutschlands, die in ihrer Grundstruktur weitgehend erhalten geblieben sind. Das Neue Schloss war nur selten bewohnt. Stattdessen wurde es von Anfang an mit einer Vielzahl von Gemälden ausgestattet. Wenig verwunderlich also, dass das Neue Schloss im späten 18. Jahrhundert zunehmend zu einem großen, öffentlich zugänglichen Galerieschloss wurde. Erst der Bau der Alten Pinakothek im 19. Jahrhundert brachte Entlastung und Schleißheim wurde Außengalerie für überwiegend barocke Malerei.

Führungen: verschiedene Themenführungen an mehreren Samstagen im Jahr

Besonderheiten:

 

  • klassisches Barockschloss in einer Einheit mit barocker Parkanlage in Deutschland einzigartig
  • Maximilianskapelle, Großer Saal, Sala terrena und Speisesaal im Neuen Schloss können gemietet werden
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Picture of Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Die Oberpfälzer Küche: guad und gnou

Aus einfachen Zutaten möglichst viel machen und alles verwerten: Danach ist die Oberpfälzer Küche ausgerichtet. Eine Genussreise durch Altbayerns nördlichsten Bezirk: von der Bahnasuppn bis zum Schoitnkäichl. Ein beiger Teig, der im Ofen gold-gelb wurde, mehlige Hände meiner kleinen Schwester im Vorschulalter und meine Omi mit dem Nudelholz in der Küche: So sah es oft […]

Die Waldfestspiele in Bad Kötzting bringen Bairisch auf die Bühne

Die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting e.V. präsentiert Klassiker der Weltliteratur bei den Waldfestspielen in Bad Kötzting – im Dialekt. 1892 erhielt das Skandalstück “Die Weber” von Gerhart Hauptmann ein Aufführungsverbot. 2024 wird es in der ersten bairischen Mundartfassung auf dem Ludwigsberg gezeigt. “Hochdeutsch ist für die meisten Leute bei uns ja auch heute noch eine Art […]

Süßes vom Grill: Carsten Höppner von der Grillfabrik zeigt wie’s geht

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Grillprofi Carsten Höppner von der Grillfabrik Augsburg: bei ihm gibt’s Süßes vom Grill. Autorin Marina Jung durfte ihm dabei über die Schulter schauen. Ich habe noch nie warmen Käsekuchen gegessen, dabei habe ich als Käsekuchen-Liebhaberin schon viele Variationen probiert. Dieser […]

Bayerns-Bestes-Fotowettbewerb: Das sind die schönsten Frühlingsbilder 2024

Auch in der Ausgabe 01/2024 hat Bayerns Bestes wieder nach den schönsten Leserfotos in Bayern gesucht. Diesmal Frühlings- und Sommermotive. Hier sind die weiteren Gewinner des Fotowettbewerbs. Der Geroldsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Instagram/osda_hos) Sonnenuntergang im schwäbischen Monheim. (Foto: Martin Meier) Blick vom Falkenstein auf den Weißensee im Ostallgäu. (Foto: Sandra Kohlbauer) Ein herrlicher Schnappschuss […]

Philipp Herrmann ist der “Vogelphilipp”

Philipp Herrmann weiß immer, wer da zwitschert: Bei einem Spaziergang durch den Rainer Wald in Niederbayern zeigt der freiberufliche Biologe unserer Autorin, wie man Vogelstimmen erkennt. Wegen seiner Leidenschaft hat er sich auch online als “Vogelphilipp” einen Namen gemacht. Ein Zaunkönig ist so laut wie ein Lastwagen. Das ist die erste Erkenntnis bei einem Spaziergang […]

Grilltipps vom Sternekoch: So grillt man Gemüse im “Essigbrätlein” in Nürnberg

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Sternekoch Andree Köthe aus dem “Essigbrätlein” in Nürnberg. Autorin Marion Bremm durfte ihm beim Gemüse grillen über die Schulter schauen. Mein Endgegner: das Thai-Basilikum. Die Blätter wollen bei mir nicht auf dem Teller liegen, wie das für das Gericht “Gegrillte […]

Nach oben scrollen