Mit dem Wohnmobil durch die Fränkische Schweiz

Die Burg Pottenstein in der gleichnamigen Stadt Pottenstein in der Fränkischen Schweiz. (Foto: Franken Tourismus/Thomas Glomm)

Ausflüge mit dem Wohnmobil liegen seit Jahren voll im Trend. Freilich muss man dabei nicht immer in die Ferne schweifen, sondern kann dabei auch ideal die Heimat entdecken. Bayerns Bestes stellt in Zusammenarbeit mit Franken-Tourismus eine Wohnmobil-Tour durch die Fränkische Schweiz vor.

Hoch hinaus und hinein in die Tiefe: Berge, Felsen und faszinierende Höhlen sind Meilensteine auf der erlebnisreichen Wohnmobil-Tour durch die Fränkische Schweiz. Zwischen Forchheim und Thurnau stärkt man sich bei Pausen im Bierkeller mit den Spezialitäten der regionalen Brauer und mit herzhafter fränkischer Küche.

Daher stammt der Name Fränkische Schweiz

 

Die Schriftsteller der Romantik gaben der Fränkischen Schweiz ihren Namen: Sie fühlten sich von der Gegend an die Schweiz erinnert. Von ihrer romantischen Seite zeigt sich die Landschaft mit ihren Tälern und Anhöhen, Felszinnen und geheimnisvollen Höhlen noch heute.

Die Tropfsteinhöhlen laden zu einem Besuch in die geheimnisvolle Unterwelt der Fränkischen Schweiz ein. Die Binghöhle in Muggendorf-Streitberg bietet zu den regulären Führungen auch Kinderführungen an. Die Teufelshöhle Pottenstein und die Sophienhöhle im Ahorntal sind ebenfalls beeindruckende unterirdische Paläste, die sich sogar immer wieder in Theater- und Konzertbühnen verwandeln.

Städte und Dörfer in der Fränkischen Schweiz zeigen sich mit malerischen Fachwerkhäusern und lebendigem Brauchtum von ihrer traditionellen Seite. Die Fränkische Schweiz liegt im Städtedreieck Bamberg – Bayreuth – Nürnberg. Der Naturpark ist eine der ältesten und beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands mit einer kleinstrukturierten, bäuerlich geprägten Naturlandschaft, durch die sich romantisch anmutige Tallandschaften schlängeln, überragt von 35 mittelalterlichen Burgen und Ruinen mit mehr als 1.000 berühmten Höhlen.

Die Etappen der Wohnmobil-Tour

 

  • Forchheim – Ebermannstadt – Buttenheim – Heiligenstadt in Oberfranken.: 45 Kilometer
  • Heiligenstadt in Oberfranken – Aufseß – Hollfeld – Thurnau: 34 Kilometer
  • Thurnau – Mistelgau – Waischenfeld – Pottenstein: 43 Kilometer
  • Pottenstein – Gößweinstein – Muggendorf-Streitberg: 17 Kilometer
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Picture of Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Die Waldfestspiele in Bad Kötzting bringen Bairisch auf die Bühne

Die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting e.V. präsentiert Klassiker der Weltliteratur bei den Waldfestspielen in Bad Kötzting – im Dialekt. 1892 erhielt das Skandalstück “Die Weber” von Gerhart Hauptmann ein Aufführungsverbot. 2024 wird es in der ersten bairischen Mundartfassung auf dem Ludwigsberg gezeigt. “Hochdeutsch ist für die meisten Leute bei uns ja auch heute noch eine Art […]

Süßes vom Grill: Carsten Höppner von der Grillfabrik zeigt wie’s geht

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Grillprofi Carsten Höppner von der Grillfabrik Augsburg: bei ihm gibt’s Süßes vom Grill. Autorin Marina Jung durfte ihm dabei über die Schulter schauen. Ich habe noch nie warmen Käsekuchen gegessen, dabei habe ich als Käsekuchen-Liebhaberin schon viele Variationen probiert. Dieser […]

Bayerns-Bestes-Fotowettbewerb: Das sind die schönsten Frühlingsbilder 2024

Auch in der Ausgabe 01/2024 hat Bayerns Bestes wieder nach den schönsten Leserfotos in Bayern gesucht. Diesmal Frühlings- und Sommermotive. Hier sind die weiteren Gewinner des Fotowettbewerbs. Der Geroldsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Instagram/osda_hos) Sonnenuntergang im schwäbischen Monheim. (Foto: Martin Meier) Blick vom Falkenstein auf den Weißensee im Ostallgäu. (Foto: Sandra Kohlbauer) Ein herrlicher Schnappschuss […]

Philipp Herrmann ist der “Vogelphilipp”

Philipp Herrmann weiß immer, wer da zwitschert: Bei einem Spaziergang durch den Rainer Wald in Niederbayern zeigt der freiberufliche Biologe unserer Autorin, wie man Vogelstimmen erkennt. Wegen seiner Leidenschaft hat er sich auch online als “Vogelphilipp” einen Namen gemacht. Ein Zaunkönig ist so laut wie ein Lastwagen. Das ist die erste Erkenntnis bei einem Spaziergang […]

Grilltipps vom Sternekoch: So grillt man Gemüse im “Essigbrätlein” in Nürnberg

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Sternekoch Andree Köthe aus dem “Essigbrätlein” in Nürnberg. Autorin Marion Bremm durfte ihm beim Gemüse grillen über die Schulter schauen. Mein Endgegner: das Thai-Basilikum. Die Blätter wollen bei mir nicht auf dem Teller liegen, wie das für das Gericht “Gegrillte […]

Volksfeste in Bayern, die man erlebt haben muss

Das Oktoberfest in München und das Gäubodenvolksfest in Straubing sind weit über die Grenzen des Freistaats hinaus bekannt. Bayern und seine Volksfeste, das ist eine Erfolgsgeschichte aus Tradition. Außer den beiden genannten gibt es aber freilich noch viele weitere Volksfeste in Bayern, die einen Besuch wert sind. Ein Überblick. Annafest Forchheim   Das Wahrzeichen ist […]

Nach oben scrollen