Winterwanderungen am Rennsteig im Coburger Land

Eine Winterwanderung am Rennsteig im Coburger Land. (Symbolbild: Jan Eifert/Imago)

Aktiv im Schnee mit Winterwanderungen am Rennsteig und Spazierwegen im Coburger Land und im Rodachtal. Winterliche Ausflugsziele mit Aussicht und am See vervollständigen das abwechslungsreiche Urlaubs- und Freizeitangebot in Franken.

Winterwanderweg Weidmannsheil

 

Der Winterwanderweg Weidmannsheil bildet ein alternatives Teilstück des Skiwanderweges Rennsteig. Ab Wanderparkplatz Bernhardsthal geht es auf direktem Wege über den präparierten Rennsteig in Richtung Steinheid / Limbach. An der ersten Kreuzung lässt man die Schutzhütte „Am Reifweg“ rechts liegen, der kommende Kreuzungsbereich wird nach link überquert und man folgt gemäß der Ausschilderung dem nach Weidmannsheil. Nach ca. 800 m erreicht man das Ziel, die Wanderhütte „Weidmannsheil“. welches mit einer traumhaften Lage und dem herrlichen Ausblick über den Trinkwasserstausee Scheibe-Alsbach aufwartet. Ab hier geht es, teils über ein Steilstück, hinab zur „Steinheider Hütte“ am Sandwieschen.

Länge der Strecke: 2,88 Kilometer

Dauer: etwa 1 Stunde
Beste Jahreszeit: Januar/Februar/März

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Winterwanderweg Igelshieb – Neuhaus am Rennweg – Thüringer Wald

 

Die Tour beginnt am Rande des Stadtteils Igelshieb direkt am Bahnhaltepunkt und dem Ende 2013 eröffnetem Rennsteighaus. Das Rennsteighaus bietet Rast-, Ruhe- und Umkleidemöglichkeiten in beheizten Räumen und ist ganzjährig von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

 

Nach dem Überqueren der Bahnschienen geht es nach links immer entlang des Bahndammes mit Blick auf Oberlauscha. An der Wegekreuzung Steiniger Hügel hält man sich links in Richtung Bahnhof Ernstthal. Dort ist Vorsicht geboten, denn man überquert zuerst die Bahngleise, dann die Sonneberger Straße und nochmals die Bahngleise ehe man rechts in die Straße einbiegt. Es gilt zu beachten, dass man nicht der Straße Richtung Ortslage Ernstthal folgt. Vorbei an den Teichen biegt man dahinter links auf den Rennsteig ab, der leicht bergauf in die Stadt Neuhaus am Rennweg führt.

 

Entlang der herrlichen Waldkante gibt es von hier eine schöne Sicht über die Fluren vom Stadtteil Igelshieb. Die Winterwanderung führt nun weiter über die Ernst-Moritz-Arndt-Straße in Richtung des Gasthofes „Hirsch“. Nach einem erneuten Überqueren der Sonneberger Straße erreichet man über den Bahnweg den Ausgangspunkt Parkplatz Igelshieb- unmittelbar am Bahnhaltepunkt Igelshieb.

Länge der Strecke: 4,05 Kilometer
Dauer: etwa 1 Stunde und 15 Minuten
Beste Jahreszeit: Januar/Februar/März

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Winterwanderweg Werraquelle

 

Der Weg führt über den Masserberger Höhenweg vorbei an der Schutzhütte Eselsgrund weiter zur „Werraquell Hütte”. Dort angekommen kann man sich aufwärmen und ein leckeres Vesper zu sich nehmen um gestärkt hinauf auf den Rennsteig zur Rennsteigwarte zu wandern. Von der Rennsteigwarte hat man einen wunderschönen 360 Grad-Panoramablick über den Thüringer Wald.

Auch für Pferdeschlittenfahrten wird der Weg genutzt. Die Beschilderung “Winterwanderweg” führt Gäste sicher zum Ziel.

Länge der Strecke: 5,38 Kilometer

Dauer: etwa 2 Stunden
Beste Jahreszeit: Januar/Februar/März

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Picture of Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Die Waldfestspiele in Bad Kötzting bringen Bairisch auf die Bühne

Die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting e.V. präsentiert Klassiker der Weltliteratur bei den Waldfestspielen in Bad Kötzting – im Dialekt. 1892 erhielt das Skandalstück “Die Weber” von Gerhart Hauptmann ein Aufführungsverbot. 2024 wird es in der ersten bairischen Mundartfassung auf dem Ludwigsberg gezeigt. “Hochdeutsch ist für die meisten Leute bei uns ja auch heute noch eine Art […]

Süßes vom Grill: Carsten Höppner von der Grillfabrik zeigt wie’s geht

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Grillprofi Carsten Höppner von der Grillfabrik Augsburg: bei ihm gibt’s Süßes vom Grill. Autorin Marina Jung durfte ihm dabei über die Schulter schauen. Ich habe noch nie warmen Käsekuchen gegessen, dabei habe ich als Käsekuchen-Liebhaberin schon viele Variationen probiert. Dieser […]

Bayerns-Bestes-Fotowettbewerb: Das sind die schönsten Frühlingsbilder 2024

Auch in der Ausgabe 01/2024 hat Bayerns Bestes wieder nach den schönsten Leserfotos in Bayern gesucht. Diesmal Frühlings- und Sommermotive. Hier sind die weiteren Gewinner des Fotowettbewerbs. Der Geroldsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Instagram/osda_hos) Sonnenuntergang im schwäbischen Monheim. (Foto: Martin Meier) Blick vom Falkenstein auf den Weißensee im Ostallgäu. (Foto: Sandra Kohlbauer) Ein herrlicher Schnappschuss […]

Philipp Herrmann ist der “Vogelphilipp”

Philipp Herrmann weiß immer, wer da zwitschert: Bei einem Spaziergang durch den Rainer Wald in Niederbayern zeigt der freiberufliche Biologe unserer Autorin, wie man Vogelstimmen erkennt. Wegen seiner Leidenschaft hat er sich auch online als “Vogelphilipp” einen Namen gemacht. Ein Zaunkönig ist so laut wie ein Lastwagen. Das ist die erste Erkenntnis bei einem Spaziergang […]

Grilltipps vom Sternekoch: So grillt man Gemüse im “Essigbrätlein” in Nürnberg

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Sternekoch Andree Köthe aus dem “Essigbrätlein” in Nürnberg. Autorin Marion Bremm durfte ihm beim Gemüse grillen über die Schulter schauen. Mein Endgegner: das Thai-Basilikum. Die Blätter wollen bei mir nicht auf dem Teller liegen, wie das für das Gericht “Gegrillte […]

Volksfeste in Bayern, die man erlebt haben muss

Das Oktoberfest in München und das Gäubodenvolksfest in Straubing sind weit über die Grenzen des Freistaats hinaus bekannt. Bayern und seine Volksfeste, das ist eine Erfolgsgeschichte aus Tradition. Außer den beiden genannten gibt es aber freilich noch viele weitere Volksfeste in Bayern, die einen Besuch wert sind. Ein Überblick. Annafest Forchheim   Das Wahrzeichen ist […]

Nach oben scrollen