Rangerwanderungen im Tölzer Land – jetzt auch mit Hund

Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna im Tölzer Land. (Foto: LRA Bad Tölz-Wolfratshausen)

Drei neue Winterwanderungen werden mittlerweile im Tölzer Land angeboten. Nicht nur einfach Wanderungen, denn begleitet wird man dabei von Rangern und Gebietsbetreuern. Neu ist, dass die Teilnehmer nun auch ihre Hunde zu diesen Wanderungen mitnehmen können.

Zumindest bei zwei der drei Rangerwanderungen können Hunde mitgebracht werden: Am 14. Januar bei der Isarwanderung nach Arzbach und am 18. März bei der Bergwanderung zur Lenggrieser Hütte. Unterwegs geben die Experten reichlich Informationen über die Region, die beeindruckende Artenvielfalt am Berg wie im Tal und erklären, warum das Respektieren der Winterruhe der Tiere in den Wald-Wild-Schongebieten und den Wildschutzgebieten so wichtig ist.
Zwar ohne Hunde, aber genauso spannend ist die Rangerwanderung am 4. März auf den Spuren des Auerhuhns in den Wasserbergen. Dabei geht es vom Parkplatz Stuben am Achenpass zur Hochalm. Erstaunliche Fakten und traumhafte Ausblicke garantiert.

Anmeldung zu den Rangerwanderungen

 

Wer gerne an einer dieser drei Wanderungen teilnehmen möchte, der sollte sich entweder per E-Mail an info@lenggries.de wenden oder unter Telefon 08042/5008-800 anrufen. Weitere Informationen gibt es unter www.toelzer-land.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Matthias Jell

Matthias Jell

Anzeige

Auch interessant

Augsburg kann man auch kulinarisch entdecken.

Augsburg kulinarisch erleben

Mit kulinarischen Zwischenstopps werden bei diesen verschiedenen Stadtführungen die Altstadt von Augsburg oder der Geheimtipp, das Ulrichsviertel, das Domviertel oder der Stadtmarkt auf köstliche Art

Artikel lesen »