Löwen & Waller-Tour: Von Straubing über Regensburg nach Kelheim

Radler an der Donau in Straubing. Foto: Tourismusverband Ostbayern, Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V. / Anton Mirwald

Fünf Tage. 190 Kilometer. Unzählige Familienmomente. Die Tagesetappen der Löwen & Waller-Tour von knapp 40 Kilometern führen entlang von Donau und Großer Laaber quer durch die Oberpfalz und Niederbayern.

Kilometer
1
Tage
0
Kilometer entlang der Donau
0

Tag 1

Die Reise beginnt in Straubing. Einfach und bequem mit dem Zug anreisen und dann rauf auf‘s Rad. Flussaufwärts entlang der Donau thront auf einer Anhöhe bei Donaustauf die Walhalla, ein Monumentalbau des König Ludwig I.

Tag 2

Die zweite Etappe führt ins Herz der Unesco-Welterbestadt Regensburg. Am höchsten Punkt der Donau erwartet die Radler eine jahrhundertealte Geschichte, die sich beim Anblick der faszinierenden Stadtansicht mit Steinerner Bücke, Dom Sankt Peter und Museum Haus der Bayerischen Geschichte widerspiegelt. Der Tagesendspurt führt in die wilde Landschaft des Bayerischen Jura und endet in Bad Abbach. Wer jetzt noch Lust auf eine Sonnenuntergangs-Tour im Kanu hat, kann dabei auch auf Wallerjagd in der Donau gehen.

Tag 3

Am dritten Tag erreichen die Radler die Herzogsstadt Kelheim mit dem zweiten Monumentalbau König Ludwig I.: die Befreiungshalle. Außerdem sollte man hier das erste Nationale Naturmonument Bayerns – die „Weltenburger Enge“ mit dem spektakulären Donaudurchbruch – nicht verpassen. Weiter geht es nach Bad Gögging und Abensberg, dieses Mal nicht am Wasser entlang, dafür aber hin zu anderen Wassern: In der Limes-Therme in Bad Gögging werden müde Radler-Waden wieder munter. In Abensberg gibt es den Kuchlbauer Turm von Friedensreich Hundertwasser und das „KunstHausAbensberg“ der Kuchlbauer Bierwelt zu bestaunen.

Tag 4

Tag vier führt die Genussradler in Richtung Labertal, wo in Rohr in Niederbayern ein weiteres barockes Meisterwerk wartet: die Klosterkirche der ansässigen Benediktinerabtei. Über die weiten Auen geht es dann über Langquaid nach Schierling. Auf der „Storchenroute“ kann man mit etwas Glück die heimischen Weißstörche bei der Futtersuche in den Feuchtwiesen beobachten.

Tag 5

Am fünften Tag schließlich kommen die Radler zurück nach Straubing, Hauptstadt der „Kornkammer Bayerns“. Wer hat die Löwenstatue entdeckt, die an die Schlacht von Eggmühl aus 1809 erinnert? In Eggmühl schlagen die Truppen Napoleons und seiner Verbündeten Bayern und Württemberg am 22. April 1809 erneut die Österreicher.

Diejenigen, die erschöpft in Straubing ankommen, gönnen sich am besten eine Übernachtung und anschließend einen Besuch im einzigen Zoo Niederbayerns, bevor es entspannt mit dem Zug zurück in die Heimat geht.

LUST AUF DIE LÖWEN & WALLER-TOUR?

Franken Radreisen übernimmt die komplette Urlaubsplanung für Sie. Radurlaub buchen unter:

www.franken-radreisen.de

Mehr Informationen:

Tourismusverband Landkreis Kelheim e.V.

Tel. 09441 / 207 – 73 35

www.herzstueck.bayern

 

Fotos: Tourismusverband Ostbayern, Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V. / Anton Mirwald

Finden Sie uns auf :

Picture of Sandra Saller

Sandra Saller

Auch interessant

Die Waldfestspiele in Bad Kötzting bringen Bairisch auf die Bühne

Die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting e.V. präsentiert Klassiker der Weltliteratur bei den Waldfestspielen in Bad Kötzting – im Dialekt. 1892 erhielt das Skandalstück “Die Weber” von Gerhart Hauptmann ein Aufführungsverbot. 2024 wird es in der ersten bairischen Mundartfassung auf dem Ludwigsberg gezeigt. “Hochdeutsch ist für die meisten Leute bei uns ja auch heute noch eine Art […]

Süßes vom Grill: Carsten Höppner von der Grillfabrik zeigt wie’s geht

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Grillprofi Carsten Höppner von der Grillfabrik Augsburg: bei ihm gibt’s Süßes vom Grill. Autorin Marina Jung durfte ihm dabei über die Schulter schauen. Ich habe noch nie warmen Käsekuchen gegessen, dabei habe ich als Käsekuchen-Liebhaberin schon viele Variationen probiert. Dieser […]

Bayerns-Bestes-Fotowettbewerb: Das sind die schönsten Frühlingsbilder 2024

Auch in der Ausgabe 01/2024 hat Bayerns Bestes wieder nach den schönsten Leserfotos in Bayern gesucht. Diesmal Frühlings- und Sommermotive. Hier sind die weiteren Gewinner des Fotowettbewerbs. Der Geroldsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Instagram/osda_hos) Sonnenuntergang im schwäbischen Monheim. (Foto: Martin Meier) Blick vom Falkenstein auf den Weißensee im Ostallgäu. (Foto: Sandra Kohlbauer) Ein herrlicher Schnappschuss […]

Philipp Herrmann ist der “Vogelphilipp”

Philipp Herrmann weiß immer, wer da zwitschert: Bei einem Spaziergang durch den Rainer Wald in Niederbayern zeigt der freiberufliche Biologe unserer Autorin, wie man Vogelstimmen erkennt. Wegen seiner Leidenschaft hat er sich auch online als “Vogelphilipp” einen Namen gemacht. Ein Zaunkönig ist so laut wie ein Lastwagen. Das ist die erste Erkenntnis bei einem Spaziergang […]

Grilltipps vom Sternekoch: So grillt man Gemüse im “Essigbrätlein” in Nürnberg

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Sternekoch Andree Köthe aus dem “Essigbrätlein” in Nürnberg. Autorin Marion Bremm durfte ihm beim Gemüse grillen über die Schulter schauen. Mein Endgegner: das Thai-Basilikum. Die Blätter wollen bei mir nicht auf dem Teller liegen, wie das für das Gericht “Gegrillte […]

Volksfeste in Bayern, die man erlebt haben muss

Das Oktoberfest in München und das Gäubodenvolksfest in Straubing sind weit über die Grenzen des Freistaats hinaus bekannt. Bayern und seine Volksfeste, das ist eine Erfolgsgeschichte aus Tradition. Außer den beiden genannten gibt es aber freilich noch viele weitere Volksfeste in Bayern, die einen Besuch wert sind. Ein Überblick. Annafest Forchheim   Das Wahrzeichen ist […]

Nach oben scrollen