Pinakothek der Moderne: Joseph Beuys in München

Die Pinakothek der Moderne München widmet sich dem 100. Geburtstag von Jpseph Beys.
Joseph Beuys: Verzinkte Filmspulen im Theatiner Filmtheater in München. Foto: VG Bild-Kunst, Bonn 2021/Franziska Pietsch

„Ich bin ein Sender. Ich strahle aus“: So sah Joseph Beuys sein künstlerisches Selbstverständnis. Anlässlich seines 100. Geburtstags in diesem Jahr greift die Pinakothek der Moderne in München diesen Gedanken auf.

 

An sieben Orten in München verlässt die Kunst das Museum. So werden zehn Werke von Joseph Beuys, sogenannte Multiples, bis zum 10. Oktober in neuem Kontext erfahrbar. Eines davon heißt “Das Schweigen“ und zeigt verzinkte Filmspulen, die im Theatiner Filmtheater ausgestellt sind. Beuys’ Anliegen: zum Nachdenken provozieren – für eine gerechte und kreativ freie Gesellschaft.

 

Weitere Informationen gibt es unter www.pinakothek.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Stephan Kabosch

Stephan Kabosch

Anzeige

Auch interessant

Scroll to Top