Auf Tour im Naturpark Altmühltal

Wanderung Riedenburg
Foto: Dietmar Denger

Mit knapp 3000 Quadratkilometern ist der Naturpark Altmühltal der viertgrößte Nationalpark Deutschlands. Quer durch den Park verläuft der Altmühltal-Panoramaweg – Wanderer gehen hier auf Zeitreise und lernen Flora und Fauna hautnah kennen.

Der Altmühltal-Panoramaweg 

 

Der Altmühltal-Panoramaweg bringt Natur-freunde und Wanderliebhaber von Gunzenhausen nach Kelheim – quer durch den Naturpark Altmühltal entlang der Altmühl. Vom Deutschen Wanderverband als “Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” zertifiziert, führt der Weg an Wacholderheiden über wildromantische Felsenlandschaften bis hin zur längsten Holzbrücke Europas nach Essing. Kultur und Natur treffen auf den 200 Kilometern aufeinander. 

Eckdaten zum Altmühltal-Panoramaweg: Distanz: 200 Kilometer 

Höhenmeter: Aufstieg 4243 Meter, Abstieg 4311 Meter 

Dauer für 200 Kilometer: 10 Tage

15 ausgewählte Etappen unter: www.naturpark-altmuehltal.de

Burg Prunn
Wanderer auf Burg Prunn. Foto: Dietmar Denger/Burg Prunn

Eine ausgewählte Wanderung auf dem Altmühltal-Panoramaweg: von Dietfurt nach Riedenburg

 

Sportlich unterwegs sein, die Natur entdecken und auf Zeitreise gehen: Der Archäologiepark Altmühltal umfasst 39 Kilometer und ist damit der größte seiner Art in Europa, in dem man Geschichte erlebt. Wie sahen bronzezeitliche Grabhügel oder ein Dorf aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit aus? Und was ist eine Klausenhöhle für Jäger der Altsteinzeit? Von Dietfurt bis nach Kelheim geben 18 Stationen Antworten auf diese und weitere Fragen zur Vorzeit. Wer in Dietfurt startet, sollte die erste Station des Archäologieparks Altmühltal besuchen, das Alcmona-Erlebnisdorf.

Das Alcmona-Erlebnisdorf

 

Aufgrund nachweisbarer archäologischer Ausgrabungen wurden in der Gegend um Dietfurt im Naturpark Altmühltal vor-geschichtliche Siedlungen der Zeit von 1600 bis 450 v. Chr. nachgewiesen. Der “Alcmona-Förderverein vorgeschichtliches Erlebnisdorf Dietfurt e.V.” hat das Alcmona- Erlebnisdorf detailgetreu wieder aufgebaut. Alcmona bedeutet “stilles Wasser” und ist der keltische Name für den Fluss Altmühl. Stille Wasser sind bekanntlich tief – das kann man auch vom Erlebnisdorf Alcmona in Dietfurt a. d. Altmühl sagen. Wechselnde Veranstaltungen wie Korbflechten, Kurzführungen oder Kräuterexkursionen laden Besucher ein.

Ein Blick ins Erlebnisdorf. Foto: Dietmar Denger/Alcmona bei Dietfurt

Eckdaten zum Archäologiepark Altmühltal:
Distanz: 39 Kilometer, 18 Stationen von Dietfurt nach Kelheim 

Lage: größtenteils am Altmühltal Radweg, zu Fuß oder per Fahrrad, viele Stationen sind auch mit dem Auto oder dem Bus erreichbar 

Kosten: kostenfrei 

Aktuelle Informationen und ein Jahresprogramm mit archäologischen Fachvorträgen, Kursen und steinzeitlichen Workshops gibt es unter www.naturpark-altmuehltal.de

Falke, flieg! Greifvögel auf dem Falkenhof Schloss Rosenburg erleben

 

Die Strecke von Dietfurt nach Riedenburg gilt als anspruchsvoll, was Länge und Steigungen betrifft. Auf den rund 23 Kilometern treffen die Wanderer auf den Jurasteig, einen Prädikatswanderweg im Bayerischen Jura. 

 

Eckdaten zur Strecke Dietfurt-Riedenburg:

Distanz: 23 Kilometer 

Lage: Wanderweg, teilweise auch auf naturnahen, pfadigen Wegstrecken, mit Steigungen, aber mit gutem Schuhwerk problemlos zu begehen. 

Höhenmeter: Aufstieg 775 Meter, Abstieg 824 Meter

In Riedenburg angekommen, begibt man sich auf den Rundweg “Drei-Burgen-Steig”. Dieser führt zu den Burgruinen Tachenstein, Rabenstein sowie zur Rosenburg mit der Falknerei. Zweimal täglich erleben Besucher die Greifvögel dort in Action: Sie zeigen Flugkünste vor der malerischen Kulisse einer mittelalterlichen Burganlage, die auf dem Bergrücken über dem Altmühltal liegt. Bereits die Grafen von Riedenburg verbrachten ihre Zeit am liebsten mit der Falknerei. Aus dieser Tradition heraus wurde der Falkenhof 1978 gegründet. Mehr über die ehemaligen Grafen erfährt man im Burgmuseum. Vor und nach der Flugschau gibt es außerdem die Chance, Adler, Eulen, Falken und Co. hautnah zu erleben. 

 

Eckdaten zum Rundwanderweg Drei-Burgen-Steig Riedenburg: 

Distanz: 2 Kilometer 

Dauer: 2 Stunden 

Höhenmeter: 158 Meter 

 

Eckdaten zum Falkenhof Rosenburg:

Aktuelle Informationen und Preise unter www.falkenhof-rosenburg.de

Imposante Show im Falkenhof Rosenburg. Foto: Dietmar Denger
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Christine Henze

Christine Henze

Anzeige

Auch interessant

Scroll to Top