400 Kilometer Gravelrouten durchs Tölzer Land

Bei den neuen Graveltouren geht es unter anderem an der Isar entlang.
Bei den neuen Graveltouren geht es unter anderem an der Isar entlang. (Foto: Axel Hallbauer)

Jetzt wird geschottert: Sieben Touren, zahlreiche Insidertipps – zwischen rund 30 und 90 Kilometer lang, von 380 bis zu 1.130 Höhenmeter und immer durch die schöne Voralpenlandschaft. Schöner Schottern: Das versprechen die sieben neuen Touren fürs Gravelbike, die das Tölzer Land – in Zusammenarbeit mit der Radsportlerin Sara Hallbauer – aufgelegt hat.

Für Einsteiger empfiehlt sich zum Beispiel die „Eurasburger Gravel Gmoa Runde“. Mit 43 Kilometern und 380 Höhenmetern ist diese Alpenpanorama-Tour perfekt für Genießer und für den Feierabend. Los geht es am S-Bahnhof in Wolfratshausen. Die Touren wurden übrigens alle so ausgewählt, dass die Anreise in Fahrgemeinschaften bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich ist. Nach dem Warm-Up über die Asphaltstrecke des offiziellen Radwegs wird die Strecke dank Biergärten, Schotterwegen durchs Moor und am Loisach-Isar-Kanal entlang wunderbar abwechslungsreich.

Wer schon länger fest im Sattel sitzt, freut sich über die anspruchsvolle Gravel Deluxe-Runde mit Badestopps (86 Kilometer und 1.130 Höhenmeter). Das „Highlight aller Gravelrouten“ führt von Lenggries zum Walchensee und Sylvensteinspeicher über die schönsten Schotterwege, die das Oberland zu bieten hat. Dabei kommt man dem belebten Seeufer des Walchensees zwar nahe genug für eine Schwimmpause, gewinnt dann aber bald wieder an Höhe und genießt den schönen Blick von oben. Überhaupt spielt Wasser bei dieser Tour eine tragende Rolle, sei es die türkisblau-glitzernde Isar mit Karwendelblick oder der von den Voralpen gerahmte Sylvensteinspeicher, ein Badesee mit weitgehend unverbauten Ufern. Zu allen Routen gibt es Insider-Tipps von Sara, wo man am besten einkehrt und was kulturell auf der Strecke liegt. Die ausführlichen Tourenprofile verraten außerdem, für wen die Route geeignet und wie anspruchsvoll diese ist. Auch die ideale Reifenbreite wird thematisiert.

Da einige Streckenabschnitte durch Naturschutzgebiete führen, bitten Sara Hallbauer und das Tölzer Land darum, die darin geltenden Regeln zu beachten, damit die intakte Natur als Erholungsraum erhalten bleiben kann. Mehr Informationen und Tipps für eine naturverträgliche Planung und Freizeitgestaltung unter www.dein-toelzer-land.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Picture of Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Die Waldfestspiele in Bad Kötzting bringen Bairisch auf die Bühne

Die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting e.V. präsentiert Klassiker der Weltliteratur bei den Waldfestspielen in Bad Kötzting – im Dialekt. 1892 erhielt das Skandalstück “Die Weber” von Gerhart Hauptmann ein Aufführungsverbot. 2024 wird es in der ersten bairischen Mundartfassung auf dem Ludwigsberg gezeigt. “Hochdeutsch ist für die meisten Leute bei uns ja auch heute noch eine Art […]

Süßes vom Grill: Carsten Höppner von der Grillfabrik zeigt wie’s geht

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Grillprofi Carsten Höppner von der Grillfabrik Augsburg: bei ihm gibt’s Süßes vom Grill. Autorin Marina Jung durfte ihm dabei über die Schulter schauen. Ich habe noch nie warmen Käsekuchen gegessen, dabei habe ich als Käsekuchen-Liebhaberin schon viele Variationen probiert. Dieser […]

Bayerns-Bestes-Fotowettbewerb: Das sind die schönsten Frühlingsbilder 2024

Auch in der Ausgabe 01/2024 hat Bayerns Bestes wieder nach den schönsten Leserfotos in Bayern gesucht. Diesmal Frühlings- und Sommermotive. Hier sind die weiteren Gewinner des Fotowettbewerbs. Der Geroldsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Instagram/osda_hos) Sonnenuntergang im schwäbischen Monheim. (Foto: Martin Meier) Blick vom Falkenstein auf den Weißensee im Ostallgäu. (Foto: Sandra Kohlbauer) Ein herrlicher Schnappschuss […]

Philipp Herrmann ist der “Vogelphilipp”

Philipp Herrmann weiß immer, wer da zwitschert: Bei einem Spaziergang durch den Rainer Wald in Niederbayern zeigt der freiberufliche Biologe unserer Autorin, wie man Vogelstimmen erkennt. Wegen seiner Leidenschaft hat er sich auch online als “Vogelphilipp” einen Namen gemacht. Ein Zaunkönig ist so laut wie ein Lastwagen. Das ist die erste Erkenntnis bei einem Spaziergang […]

Grilltipps vom Sternekoch: So grillt man Gemüse im “Essigbrätlein” in Nürnberg

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Sternekoch Andree Köthe aus dem “Essigbrätlein” in Nürnberg. Autorin Marion Bremm durfte ihm beim Gemüse grillen über die Schulter schauen. Mein Endgegner: das Thai-Basilikum. Die Blätter wollen bei mir nicht auf dem Teller liegen, wie das für das Gericht “Gegrillte […]

Volksfeste in Bayern, die man erlebt haben muss

Das Oktoberfest in München und das Gäubodenvolksfest in Straubing sind weit über die Grenzen des Freistaats hinaus bekannt. Bayern und seine Volksfeste, das ist eine Erfolgsgeschichte aus Tradition. Außer den beiden genannten gibt es aber freilich noch viele weitere Volksfeste in Bayern, die einen Besuch wert sind. Ein Überblick. Annafest Forchheim   Das Wahrzeichen ist […]

Nach oben scrollen