Bach trifft Blues: Das etwas andere Neujahrskonzert auf Burg Rabenstein

Lilo Kraus (re.) und Chris Schmitt geben am 8. Januar mit ihren Harfen das Neujahrskonzert auf Burg Rabenstein. (Foto: Burg Rabenstein Event GmbH)

Das etwas andere Neujahrskonzert kann man am Sonntag, 8. Januar, auf Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz erleben. Bei “Harp & Harp – von Bach bis Blues Brothers” decken Lilo Kraus und Chris Schmitt mit ihren Harfen ein Repertoire von Klassik über Volksmusik bis Jazz und Blues ab.

Wenn die erste Soloharfenistin der Staatsphilharmonie Nürnberg und Professorin an der Musikhochschule Nürnberg, Lilo Kraus, und ihr „Blues Brother“ Chris Schmitt, der seit den 1970er-Jahren fränkische Bluesgeschichte schreibt, zu ihren Instrumenten Harfe und Blues-Harp greifen, schüttelt Johann Sebastian Bach dem Trompeten-Genie Miles Davis die Hand und der Jazzer Joe Zawinul führt melancholische Zwiegespräche mit der „paraguayanischen“ Harfe von Alfredo Ortiz.

Das Konzert findet am Sonntag, 8. Januar, um 16 Uhr im goldverzierten Renaissancesaal statt. Karten kann man vorab auf www.burg-rabenstein.de bestellen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Matthias Jell

Matthias Jell

Anzeige

Auch interessant

Augsburg kann man auch kulinarisch entdecken.

Augsburg kulinarisch erleben

Mit kulinarischen Zwischenstopps werden bei diesen verschiedenen Stadtführungen die Altstadt von Augsburg oder der Geheimtipp, das Ulrichsviertel, das Domviertel oder der Stadtmarkt auf köstliche Art

Artikel lesen »