Landesgartenschau Ingolstadt: Blumen, Wasser, Farbenpracht

Farbenpracht bei der Landesgartenschau in Ingolstadt. Foto: Julia Maier

Bei der Landesgartenschau Ingolstadt können Interessierte noch bis 3. Oktober Naturidylle erleben und Inspiration sowie Erholung finden.

 

Die Landesgartenschau Ingolstadt steht unter dem Motto “Inspiration Natur“. Und so finden auf dem Gelände täglich neue Veranstaltungen und Ausstellungen rund ums Thema Nachhaltigkeit statt. Besucher können farbenprächtige Blumen entdecken. Zusätzlich gibt es Schau- und Themengärten als Inspirationsquelle für die zeitgemäße und nachhaltige Gestaltung des heimischen Gartens.

 

Ziel der Gartenschau ist es zudem, in Ingolstadt eine nachhaltige und dauerhaft nutzbare Grünanlage zu schaffen. So gibt es auf dem 23 Hektar großen Gelände neben Blühwiesen beispielsweise auch einen Landschaftssee.

 

Gartenschau: Blumen und Wasser für alle Sinne

 

Südlich des Sees befindet sich der 3000 Quadratmeter große Wasserspielplatz. In den Wassergärten sind alle Sinne gefragt, denn das Wasser fließt über unterschiedliche Ebenen und Wasserhöhen. In der 1.500 Quadratmeter großen Blumenhalle zeigt ein Team aus Floristen, Gärtnern, Kunsthandwerkern und Künstlern sein Können.

 

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie gibt es (je nach Inzidenz) Besucherbeschränkungen. Aktuelle Informationen dazu sind erhältlich unter ingolstadt2020.de/corona.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Fleisch grillen mit dem Profi: Im Grillkurs bei Rudolf Klasna

Grillen Anfang Februar? Fans würden an dieser Stelle sagen: „Grillen geht immer!“ Ich bin zwar glühender Fan, aber alles andere als ein Profi am Grill. Für mich Grund genug, dem „Lord of the Grill“, Rudolf Klasna, bei einem Grillkurs seines „Rudolfos Grill and Chill“ über die Schulter zu schauen. Ich bin zu diesem Grillkurs gekommen […]

Bayerns schönste Brauereigaststätten

Bayern und sein Bier: eine jahrhundertelange Erfolgsgeschichte. Und wo lässt es sich am frischesten genießen als am Ort seiner Entstehung? Darum geht Bayerns Bestes an die Orte, an denen Braukultur zelebriert wird wie sonst nirgendwo. In unserer neuen Ausgabe 01/2024 stellen wir 14 der schönsten Brauereigaststätten vor – darunter auch einige Geheimtipps. Ayinger Bräustüberl “In […]

Gluck Festspiele: 3×2 Karten für das Konzert in Nürnberg zu gewinnen

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in den Jahren 2021 und 2022 gehen die Gluck Festspiele 2024 in die nächste Runde. Bayerns Bestes verlost in diesem Zusammenhang insgesamt 3×2 Karten für das Konzert mit Samuel Mariño im Historischen Rathaussaal in Nürnberg. So viel sei verraten: Auch 2024 geht Intendant und Dirigent Michael Hofstetter seinen Weg konsequent weiter. […]

5 berühmt-berüchtigte Räuber Bayerns: Michael Heigl

Zu Zeiten von Räuber und Gendarm war das Leben noch härter. Wilderer, Banditen, Wegelagerer: Bayern hat so einige hervorgebracht. Ihr Ruf und ihre Nachwirkung lebt bis heute. Einer von ihnen war Michael Heigl. Wäre Michael Heigl heute Teilnehmer bei einer Survival-Sendung, würde er sie mit Sicherheit gewinnen. Überleben in der Wildnis war seine Spezialität. Der […]

5 berühmt-berüchtigte Räuber Bayerns: Georg Jennerwein

Zu Zeiten von Räuber und Gendarm war das Leben noch härter. Wilderer, Banditen, Wegelagerer: Bayern hat so einige hervorgebracht. Ihr Ruf und ihre Nachwirkung lebt bis heute. Einer von ihnen war Georg Jennerwein, der “Girgl von Schliers”. Nein, die harte ehrliche Arbeit hat Georg Jennerwein sicher nicht erfunden. Nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 versuchte er […]

5 berühmt-berüchtigte Räuber Bayerns: Franz Troglauer

Zu Zeiten von Räuber und Gendarm war das Leben noch härter. Wilderer, Banditen, Wegelagerer: Bayern hat so einige hervorgebracht. Ihr Ruf und ihre Nachwirkung lebt bis heute. Einer von ihnen war Franz Troglauer. Er war ein eher einfacher Typ, der Franz Troglauer aus Mantel in der Oberpfalz. Immer waren die anderen schuld, wenn er mal […]

Nach oben scrollen