Hubert von Goisern und Pam Pam Ida erobern Münchner Königsplatz

Der Künstler Hubert von Goisern tritt im Juni auf dem Königsplatz in München auf.
Der Künstler Hubert von Goisern tritt im Juni auf dem Königsplatz in München auf. (Foto: Stefan Wascher)

Open-Air-Highlight im Sommer 2023: Der österreichische Künstler Hubert von Goisern tritt am 16. Juni auf dem Münchner Königsplatz auf. Special Guest ist die Band “Pam Pam Ida”, die zusammen mit dem Silberfischorchester auftritt.

Hubert Achleitner alias Hubert von Goisern gilt als einer der wichtigsten Vertreter der „Neuen Volksmusik“. Mit den „Original Alpinkatzen“ prägte er den musikalischen Stil einer ganzen Generation bis zur Auflösung der Band 1994. Danach verabschiedete sich Hubert von Goisern kurzzeitig von der Live-Bühne, drehte einen Dokumentarfilm, realisierte ein Projekt mit tibetischen Musikern und trat selbst als Schauspieler in Erscheinung. Die 1999 erschienene CD „Fön“ war die erste einer Reihe von Veröffentlichungen, in denen sich Hubert von Goisern intensiv mit der Musik seiner Heimat und der ganzen Welt auseinandersetzte. Es folgten Konzertreisen nach Afrika sowie eine Tournee mit dem ägyptischen Musiker Mohamed Mounir. Zwischen 2007 und 2009 fuhr er zwei Sommer lang mit einem zur Bühne umgebauten Lastschiff die Donau entlang.

Mit „Brenna tuats guat“ gelang Hubert von Goisern 2011 ein Nr. 1-Hit in Deutschland und Österreich – der erste seiner Karriere. In den Jahren darauf erfolgte unter anderem die Arbeit an einem neuen Studio-Album, eine Tour sowie die Komposition von Filmmusik. Ab April 2015 war er selbst auf der großen Leinwand mit dem biografischen Dokumentarfilm „Brenna tuat’s schon lang“ zu sehen. Drei Jahre später wurde der Hubert von Goisern Kulturpreis gegründet, ein Förderpreis für KünstlerInnen. 2020 veröffentlicht er seinen ersten Roman „Flüchtig“. Kurz darauf folgte das Studioalbum „Zeiten & Zeichen“, dessen dazugehörige Tournee 2022  stattfand. Ein neues Programm, ein neuer Ton, eine musikalische Vielfalt. Nun geht es weiter mit der Tournee – und dem Halt auf dem Münchner Königsplatz.

Pam Pam Ida mit dabei

Seit 2017 bereichern Pam Pam Ida die Pop-Szene immer wieder mit ihrem ausgefallenen Verständnis des Genres. Das bezieht sich nicht nur auf die bairischen Texte – keine Angst auch für Nicht-Bayern: Die Band stellt Übersetzungen zur Verfügung. Hier paart sich ernsthafte, lyrische Tiefe mit verspielten Arrangements zwischen Synthies, Streichquartett und Bongo. Mit Fingerspitzengefühl aus musikalischer Ekstase und intimem Geständnis manövrieren Pam Pam Ida das Publikum heil durch ihre Emotionen. Darüber singt Andreas Eckert so charismatisch wie energetisch vom Altwerden, verpassten Chancen und der Flucht ins Frei sein.

Tickets sind unter shop.hubertvongoisern.com, www.myticket.de sowie telefonisch unter 040 – 2372400 30, bei München Ticket und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Picture of Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Die Oberpfälzer Küche: guad und gnou

Aus einfachen Zutaten möglichst viel machen und alles verwerten: Danach ist die Oberpfälzer Küche ausgerichtet. Eine Genussreise durch Altbayerns nördlichsten Bezirk: von der Bahnasuppn bis zum Schoitnkäichl. Ein beiger Teig, der im Ofen gold-gelb wurde, mehlige Hände meiner kleinen Schwester im Vorschulalter und meine Omi mit dem Nudelholz in der Küche: So sah es oft […]

Die Waldfestspiele in Bad Kötzting bringen Bairisch auf die Bühne

Die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting e.V. präsentiert Klassiker der Weltliteratur bei den Waldfestspielen in Bad Kötzting – im Dialekt. 1892 erhielt das Skandalstück “Die Weber” von Gerhart Hauptmann ein Aufführungsverbot. 2024 wird es in der ersten bairischen Mundartfassung auf dem Ludwigsberg gezeigt. “Hochdeutsch ist für die meisten Leute bei uns ja auch heute noch eine Art […]

Süßes vom Grill: Carsten Höppner von der Grillfabrik zeigt wie’s geht

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Grillprofi Carsten Höppner von der Grillfabrik Augsburg: bei ihm gibt’s Süßes vom Grill. Autorin Marina Jung durfte ihm dabei über die Schulter schauen. Ich habe noch nie warmen Käsekuchen gegessen, dabei habe ich als Käsekuchen-Liebhaberin schon viele Variationen probiert. Dieser […]

Bayerns-Bestes-Fotowettbewerb: Das sind die schönsten Frühlingsbilder 2024

Auch in der Ausgabe 01/2024 hat Bayerns Bestes wieder nach den schönsten Leserfotos in Bayern gesucht. Diesmal Frühlings- und Sommermotive. Hier sind die weiteren Gewinner des Fotowettbewerbs. Der Geroldsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Instagram/osda_hos) Sonnenuntergang im schwäbischen Monheim. (Foto: Martin Meier) Blick vom Falkenstein auf den Weißensee im Ostallgäu. (Foto: Sandra Kohlbauer) Ein herrlicher Schnappschuss […]

Philipp Herrmann ist der “Vogelphilipp”

Philipp Herrmann weiß immer, wer da zwitschert: Bei einem Spaziergang durch den Rainer Wald in Niederbayern zeigt der freiberufliche Biologe unserer Autorin, wie man Vogelstimmen erkennt. Wegen seiner Leidenschaft hat er sich auch online als “Vogelphilipp” einen Namen gemacht. Ein Zaunkönig ist so laut wie ein Lastwagen. Das ist die erste Erkenntnis bei einem Spaziergang […]

Grilltipps vom Sternekoch: So grillt man Gemüse im “Essigbrätlein” in Nürnberg

Die Grillsaison ist eröffnet. Dass es nicht immer Fleisch sein muss, zeigt für Bayerns Bestes Sternekoch Andree Köthe aus dem “Essigbrätlein” in Nürnberg. Autorin Marion Bremm durfte ihm beim Gemüse grillen über die Schulter schauen. Mein Endgegner: das Thai-Basilikum. Die Blätter wollen bei mir nicht auf dem Teller liegen, wie das für das Gericht “Gegrillte […]

Nach oben scrollen