Wiener Dialekt ist anders: urleiwand!

Wien hat seinen ganz eigenen Charme. Auch beim Dialekt. (Foto: imago/Eibner)

Wer zum ersten Mal in Wien ist, wird sofort feststellen, dass der dortige Dialekt ureigen ist: der sogenannte Wiener Schmäh. Bayerns Bestes erklärt in seinem Österreich-Special einige in Wien geläufige Dialektbegriffe.

“A Eitrige”

Was ziemlich unappetitlich klingt, ist es aber nicht: Die „Eitrige“ war in Wien einfach ein Synonym für eine Käsekrainer-Wurst. Also nicht wundern, wenn man am Würstelstand folgende Bestellung hört: „A Eitrige mit an Bugl und an Gschissenen“. Das bedeutet nichts anderes als eine Käsekrainer mit einem Scherzl Brot und Kremser Senf. Die junge Würstelstandbesitzerin Patricia Pölzl hört nach eigener Aussage diese Bestellung aber mittlerweile nur noch von deutschen Gästen. Von den Wienern nicht mehr.
Die Käsekrainer-Wurst kennt man am Würstelstand in Wien auch unter dem Namen "Eitrige". (Foto: imago/Panthermedia)

“Panier”

Wer jetzt an Wiener Schnitzel denkt, liegt falsch. Die „Panier“ steht im Wienerischen für fesche Kleidung. Übrigens nicht zu verwechseln mit der Formulierung, wenn jemand „in die Panier steigen will“ – dann hat derjenige nämlich vor, ausgelassen einen über den Durst zu trinken.

“Faschiertes”

Nein, dieser Begriff hat weder etwas mit Fasching noch mit einer politischen Ideologie zu tun. „Faschiertes“ ist in Österreich einfach nur das Wort für Hackfleisch. Der Begriff leitet sich von „Fasch“ als Variante von „Farce“ ab.

“Beischlreißa”

Ein Begriff für eine starke, aber sehr billige Zigarette, die nicht selten direkt Husten verursacht. Die normale Zigarette kennt man in Wien übrigens einfach unter dem Begriff „Tschick“.

“Beiwagerl”

Unter einem „Beiwagerl“ versteht man in Österreich einen Schnaps, der zu einem Bier getrunken wird.

“Palawatsch”

Dieser Wiener Begriff hat es sogar in den Duden geschafft. Sagt jemand „Was für ein Palawatsch“, dann meint er ein heilloses Durcheinander. Wer sich übrigens ungeschickt anstellt und ein Chaos verursacht, der darf sich nicht wundern, wenn er als „botschat“ bezeichnet wird.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Matthias Jell

Matthias Jell

Auch interessant

Neuer Eberhofer-Film und Kochbuch: 2x je ein bayerisches Fanpaket zu gewinnen

Bayerns Bestes verlost ab sofort 2x je ein bayerisches Fanpaket. Darin enthalten: je eine DVD des neuen Eberhofer-Films “Rehragout Rendezvous” und je ein Kochbuch “Dahoam – Bayerische Wohlfühlküche” von Alexander Huber. Franz Eberhofer ist mit “Rehragout Rendezvous” zurück. Und schon geht es im beschaulichen Niederkaltenkirchen mal wieder drunter und drüber. Die Oma möchte nämlich mehr […]

Weihnachtszeit in der Therme Erding: Jetzt 3×2 Karten gewinnen

Wer sich in der kalten Jahreszeit so richtig aufwärmen und erholen möchte, hat hierfür in der Therme Erding ideale Bedingungen. 34 Grad warmes Thermalwasser, zahlreiche Highlights und festliche Events versüßen dort die Weihnachtszeit. Passend dazu verlost Bayerns Bestes 3×2 Tageskarten für die Therme Erding. Die staade Zeit bietet die ideale Gelegenheit, sich selbst mal wieder […]

“Ludwig meets Queen”: Der Kini kommt nach Regensburg

Nach den erfolgreichen „Ludwig meets Shows“ im Festspielhaus Neuschwanstein und Prinzregententheater München gibt es eine weitere Crossover-Produktion aus der Feder von Dr. Konstantinos Kalogeropoulos: “Ludwig meets Queen” kommt ins Audimax nach Regensburg. Mit dabei sind bei der Vorstellung am 18. Februar 2024 die stimmgewaltigen Patrick Granado und Kirstin Hesse, beide bekannt aus den “Ludwig meets […]

Weihnachtliches Mitsing-Event mit Hannes Ringlstetter und Claudia Koreck in München

“Wir singen gemeinsam die schönsten Weihnachtslieder” ist der Titel der Mitmachshow, die erstmals am Freitag, 22. Dezember 2023,  in der Münchner Olympiahalle stattfindet. Die Besucher erwartet ein besinnlicher Abend mit den schönsten Weihnachtsliedern von bayerischen über deutschen bis hin zu internationalen Klassikern. Darunter sind Lieder wie “Es wird scho glei dumpa”, “Oh Tannenbaum”, “Winter Wonderland” […]

Sozialdrama „Die Weber“ in Bad Kötzting: Künstlerischer Leiter Sascha Edenhofer im Interview

Ausbeutung, Hunger, Existenznöte – das Sozialdrama „Die Weber“ von Gerhart Hauptmann zeigt eindrucksvoll, durch welche Umstände es zum schlesischen Weberaufstand 1844 kam. Die Festspielgemeinschaft Kötzting e.V. (FSG) bringt das Stück im nächsten Jahr auf den Ludwigsberg in Bad Kötzting, traditionell in bairischer Mundart. Der künstlerische Leiter Sascha Edenhofer erklärt im Interview, warum man sich für […]

Eindrucksvolle Licht- und Videoanimation in der Hugenottenkirche Erlangen

Die Künstlergruppe “Projektil Zürich” und “Die Kulturoptimisten” zeigen in der Hugenottenkirche Erlangen eine beeindruckende Licht- und Videoanimation. Unter dem Namen “Genesis” werden die ersten Tage der biblischen Schöpfungsgeschichte dreidimensional und mit passender Musikbegleitung auf die Innenfassade projiziert. 25 Minuten erfahren die Besucher Kunst auf immersive Weise – mittendrin, statt als Betrachter vor einem Bild oder […]

Nach oben scrollen