Unser Rezept-Tipp fürs Weihnachtsmenü: Knusprige Ente mit Knödelteig-Füllung

Zur Ente passen Rotkohl und Kartoffel- und Semmelknödel. (Foto. Henze)
AutorChristine Henze


Bei vielen Menschen ist die Ente an Weihnachten ein Klassiker auf dem Teller. Wie deren Haut besonders knusprig wird, erfahren Sie im Rezept.

Zutaten für die Ente (2,5 kg)
 1 Bauernente
 200 ml Geflügelfond
 200 ml warmes Wasser mit reichlich Salz
Für die Füllung
 6 alte Semmeln Alternativ 1 Päckchen Knödelbrot
 250 ml heiße Milch
 4 EL Petersilie
 ZwiebelgewürzAlternativ:1 Zwiebel verwenden und mit 1 EL Butter glasig andünsten
 3 Eier
 1 Msp. geriebener Muskatnuss
 Salz und Pfeffer
1

Den Backofen auf 160 Grad Celsius (Umluft) vorheizen und den Grillrost in den unteren Bereich des Ofens schieben. Darunter ein großes Blech mit einem Gefäß voll Wasser positionieren.

2

Für die Füllung die Brötchen in Schreiben schneiden (oder das Knödelbrot) in eine Schüssel geben und mit der Milch übergießen. Einen großen Teller darauf drücken und die Masse 15 Minuten quellen lassen. Anschließend die Petersilie und das Zwiebelgewürz, Eier, Muskatnuss, Pfeffer und Salz hinzufügen. Den Teig gut verkneten und erneut 10 Minuten durchziehen lassen.

3

Die Ente innen und außen gründlich mit klarem Wasser reinigen. Danach wird diese innen und außen mit Salz und Pfeffer eingerieben. Nun die Füllung einfüllen und die Öffnung mit Holzspießen verschließen sowie die Beine zusammenbinden. Die Ente wird mit der Brustseite nach oben auf den Grillrost im Backofen gelegt. Nach etwa 20 Minuten das erste Mal mit Salzwasser übergießen. Danach alle 20 Minuten abwechselnd mit Salzwasser und Geflügelfond übergießen.

4

Insgesamt muss die Ente etwa 3 Stunden im Backofen garen. Die letzten 15 Minuten auf 200 Grad Celsius erhöhen, damit wird die Haut sehr knusprig. Tipp: Wird die Ente anfangs schnell braun, dann auf jeden Fall Hitze reduzieren.

5

Wenn die Ente schön knusprig ist und sich die Beine fast ohne Hilfsmittel lösen lassen, nimmt man sie aus dem Ofen. Nun die Holzspieße entfernen. Erst die Beine komplett lösen, dann das Brustfleisch und zum Schluss mit einer Geflügelschere den Brustkorb längs aufschneiden. Die Füllung herausholen und ebenfalls servieren. Guten Appetit!

Inhaltsstoffe

Zutaten für die Ente (2,5 kg)
 1 Bauernente
 200 ml Geflügelfond
 200 ml warmes Wasser mit reichlich Salz
Für die Füllung
 6 alte Semmeln Alternativ 1 Päckchen Knödelbrot
 250 ml heiße Milch
 4 EL Petersilie
 ZwiebelgewürzAlternativ:1 Zwiebel verwenden und mit 1 EL Butter glasig andünsten
 3 Eier
 1 Msp. geriebener Muskatnuss
 Salz und Pfeffer

Schritte

1

Den Backofen auf 160 Grad Celsius (Umluft) vorheizen und den Grillrost in den unteren Bereich des Ofens schieben. Darunter ein großes Blech mit einem Gefäß voll Wasser positionieren.

2

Für die Füllung die Brötchen in Schreiben schneiden (oder das Knödelbrot) in eine Schüssel geben und mit der Milch übergießen. Einen großen Teller darauf drücken und die Masse 15 Minuten quellen lassen. Anschließend die Petersilie und das Zwiebelgewürz, Eier, Muskatnuss, Pfeffer und Salz hinzufügen. Den Teig gut verkneten und erneut 10 Minuten durchziehen lassen.

3

Die Ente innen und außen gründlich mit klarem Wasser reinigen. Danach wird diese innen und außen mit Salz und Pfeffer eingerieben. Nun die Füllung einfüllen und die Öffnung mit Holzspießen verschließen sowie die Beine zusammenbinden. Die Ente wird mit der Brustseite nach oben auf den Grillrost im Backofen gelegt. Nach etwa 20 Minuten das erste Mal mit Salzwasser übergießen. Danach alle 20 Minuten abwechselnd mit Salzwasser und Geflügelfond übergießen.

4

Insgesamt muss die Ente etwa 3 Stunden im Backofen garen. Die letzten 15 Minuten auf 200 Grad Celsius erhöhen, damit wird die Haut sehr knusprig. Tipp: Wird die Ente anfangs schnell braun, dann auf jeden Fall Hitze reduzieren.

5

Wenn die Ente schön knusprig ist und sich die Beine fast ohne Hilfsmittel lösen lassen, nimmt man sie aus dem Ofen. Nun die Holzspieße entfernen. Erst die Beine komplett lösen, dann das Brustfleisch und zum Schluss mit einer Geflügelschere den Brustkorb längs aufschneiden. Die Füllung herausholen und ebenfalls servieren. Guten Appetit!

Unser Rezept-Tipp fürs Weihnachtsmenü: Knusprige Ente mit Knödelteig-Füllung
Scroll to Top