Süße Versuchung: Rezept für Nougatknödel

Das ideale Rezept für alle süßen Naschkatzen: Nougatknödel. (Foto: Julia Maier)
AutorJulia Maier


Weihnachten steht vor der Tür und damit auch wieder jede Menge süßer Versuchungen. Eine davon sind diese leckeren Nougatknödel. Als Hauptgang oder auch als Dessert geeignet. Die Mengenangabe im Rezept reicht für acht bis neun Knödel,.

 50 g Butter
 380 g Quark
 2 Eier
 40 g Puderzucker
 170 g bis 200 g Kastenweißbrot ohne Rand
 1 Prise Kardamom
 ½ TL Zimt
 ½ TL Zitronenzesten
 1 Vanilleschote
 1 EL Rum
 100 g Nougat
 1 EL Vanillezucker
 50 g Butter zum Anrösten
 100 g Semmelbrösel
 20 g gemahlene Haselnüsse
 50 g Pistazien
 80 g Zucker
 Salz
 Brombeeren
1

Für den Teig Eier und Puderzucker mit einer Prise Salz schaumig schlagen.

2

Die weiche Butter langsam unterrühren und mit Vanilleschotenmark, Kardamom, Zitronenzeste, Quark und Rum verrühren.

3

Kastenweißbrot ohne Rand so klein wie möglich schneiden, in die Quarkmasse geben und untermengen.

4

Die Masse etwa 1 Stunde zugedeckt kaltstellen. Anschließend das aufgeweichte Kastenweißbrot so gut es geht zerdrücken, damit die gröberen Stückchen verschwinden.

5

Aus der Quarkmasse jeweils 6 cm Durchmesser große Knödel formen, ein Loch in die Mitte drücken und mit einem passendem Stück Nougat befüllen, verschließen und den Knödel nochmals nachformen.

6

Einen Topf mit Wasser aufsetzen, Vanillezucker und Zimt hineingeben und zum Kochen bringen. Die Knödel darin etwa 8 – 9 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen und später vorsichtig mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

7

Zuletzt Butter in einer Pfanne schmelzen und Semmelbrösel und gemahlene Haselnüsse darin anrösten, mit Zucker vermischen. Die warmen Nougatknödel darin wenden und mit Brombeeren und gehackten Pistazien verzieren.

Inhaltsstoffe

 50 g Butter
 380 g Quark
 2 Eier
 40 g Puderzucker
 170 g bis 200 g Kastenweißbrot ohne Rand
 1 Prise Kardamom
 ½ TL Zimt
 ½ TL Zitronenzesten
 1 Vanilleschote
 1 EL Rum
 100 g Nougat
 1 EL Vanillezucker
 50 g Butter zum Anrösten
 100 g Semmelbrösel
 20 g gemahlene Haselnüsse
 50 g Pistazien
 80 g Zucker
 Salz
 Brombeeren

Schritte

1

Für den Teig Eier und Puderzucker mit einer Prise Salz schaumig schlagen.

2

Die weiche Butter langsam unterrühren und mit Vanilleschotenmark, Kardamom, Zitronenzeste, Quark und Rum verrühren.

3

Kastenweißbrot ohne Rand so klein wie möglich schneiden, in die Quarkmasse geben und untermengen.

4

Die Masse etwa 1 Stunde zugedeckt kaltstellen. Anschließend das aufgeweichte Kastenweißbrot so gut es geht zerdrücken, damit die gröberen Stückchen verschwinden.

5

Aus der Quarkmasse jeweils 6 cm Durchmesser große Knödel formen, ein Loch in die Mitte drücken und mit einem passendem Stück Nougat befüllen, verschließen und den Knödel nochmals nachformen.

6

Einen Topf mit Wasser aufsetzen, Vanillezucker und Zimt hineingeben und zum Kochen bringen. Die Knödel darin etwa 8 – 9 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen und später vorsichtig mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

7

Zuletzt Butter in einer Pfanne schmelzen und Semmelbrösel und gemahlene Haselnüsse darin anrösten, mit Zucker vermischen. Die warmen Nougatknödel darin wenden und mit Brombeeren und gehackten Pistazien verzieren.

Süße Versuchung: Rezept für Nougatknödel
Scroll to Top