Vegetarisches Silvester-Rezept vom Restaurant Jedermann: Die Heimatbowl

Lecker, einfach, schnell zubereitet und dazu noch vegetarisch: die Heimatbowl. Ein Rezept des Teams vom Restaurant Jedermann um Inhaber Sebastian Völkl in Straßkirchen. (Foto: Markus Scheuerer)
AutorSebastian Völkl


Es muss nicht immer Fleisch zu Silvester sein. Wie man gesundheitsbewusst und gleichzeitig lecker ins neue Jahr starten kann, zeigt dieses Rezept vom Restaurant Jedermann in Straßkirchen. Die Heimatbowl ist dabei nicht nur vegetarisch, sondern auch regional und schnell zubereitet.

 2 große Kohlrabi
 2 große Rote Beete
 2 Äpfel
 100 g Walnüsse
 Traubenkernöl
Dressing
 50 ml Öl
 3 EL frischer Meerrettich
 80 g Frischkäse
 60 ml Essig
 100 ml Wasser
 1 TL Salz
 1 TL Pfeffer
 1 EL Zucker
 1 EL gemahlener Kümmel
 Gartenkresse
1

Kohlrabi schälen und mit Spiralschneider oder Gemüseschäler in lange Streifen oder wie Pasta raspeln.

2

Rote Beete schälen, in kleine Würfel schneiden (Kantenlänge ca. 0,5 cm) und dann etwa 10 Minuten in einer Gemüsebrühe leicht köcheln lassen.

3

Äpfel gerne mit Schale in kleine Würfel (Kantenlänge ca. 0,5 cm) schneiden.

4

Walnüsse etwa 5 Minuten in einer Pfanne ohne Fett rösten.

5

Walnüsse aus der Pfanne nehmen. Kohlrabi, Rote Beete und Äpfel mit etwas Traubenkernöl durch die lauwarme Pfanne ziehen und ein bisschen salzen. Dabei auch einen Teil der Gartenkresse unterheben.

6

Zutaten für das Dressing miteinander vermengen und anschließend über die Obst- und Gemüsemenge geben. Alles miteinander vermischen.

7

Mit gerösteten Walnüssen und restlicher Gartenkresse dekorieren.

8

Wer nicht komplett auf Fleisch verzichten will, der kann dieses Gericht jederzeit auch mit einer Scheibe bestem luftgetrocknetem Schinken oder einer Scheibe gebratenem Schweinebauch servieren. Dazu passt geröstetes Knoblauchbrot.

Inhaltsstoffe

 2 große Kohlrabi
 2 große Rote Beete
 2 Äpfel
 100 g Walnüsse
 Traubenkernöl
Dressing
 50 ml Öl
 3 EL frischer Meerrettich
 80 g Frischkäse
 60 ml Essig
 100 ml Wasser
 1 TL Salz
 1 TL Pfeffer
 1 EL Zucker
 1 EL gemahlener Kümmel
 Gartenkresse

Schritte

1

Kohlrabi schälen und mit Spiralschneider oder Gemüseschäler in lange Streifen oder wie Pasta raspeln.

2

Rote Beete schälen, in kleine Würfel schneiden (Kantenlänge ca. 0,5 cm) und dann etwa 10 Minuten in einer Gemüsebrühe leicht köcheln lassen.

3

Äpfel gerne mit Schale in kleine Würfel (Kantenlänge ca. 0,5 cm) schneiden.

4

Walnüsse etwa 5 Minuten in einer Pfanne ohne Fett rösten.

5

Walnüsse aus der Pfanne nehmen. Kohlrabi, Rote Beete und Äpfel mit etwas Traubenkernöl durch die lauwarme Pfanne ziehen und ein bisschen salzen. Dabei auch einen Teil der Gartenkresse unterheben.

6

Zutaten für das Dressing miteinander vermengen und anschließend über die Obst- und Gemüsemenge geben. Alles miteinander vermischen.

7

Mit gerösteten Walnüssen und restlicher Gartenkresse dekorieren.

8

Wer nicht komplett auf Fleisch verzichten will, der kann dieses Gericht jederzeit auch mit einer Scheibe bestem luftgetrocknetem Schinken oder einer Scheibe gebratenem Schweinebauch servieren. Dazu passt geröstetes Knoblauchbrot.

Vegetarisches Silvester-Rezept vom Restaurant Jedermann: Die Heimatbowl
Scroll to Top