Rezept zu Ostern: Frühlingszwiebelsüppchen mit frischem Kräuteröl

So schmeckt der Frühling: Frühlingszwiebelsüppchen mit Kräuteröl. (Foto: Julia Maier)
AutorJulia Maier

Dauer30 Minuten

Ostern steht vor der Tür. Wer noch auf der Suche nach einem Rezept für eine leckere Vorspeise für sein Ostermenü ist, für den haben wir hier genau das Richtige: Frühlingszwiebelsüppchen mit Kräuteröl.

 7 Frühlingszwiebeln
 ½ weiße Zwiebel
 40 g Mehl
 60 g Butter
 100 g Sahne
 1 Liter Brühe
 Muskatnuss
 Salz
 Pfeffer
1

Die Frühlingszwiebeln gut waschen und in kleine Ringe schneiden. Das Grüne davon separat in eine Schüssel geben. Die halbe weiße Zwiebel klein würfen.

2

Butter langsam in einem hohen Topf zerlassen, die Zwiebel und den weißen Teil der Frühlingszwiebel darin anschwitzen, bis sie glasig wird.

3

Für die Mehlschwitze das Mehl hinzugeben und anrösten, bis sich ein leicht hellbrauner Absatz bildet.

4

Mit Brühe ablöschen. Die grünen Ringe der Frühlingszwiebeln hinzugeben und aufkochen lassen. Anschließend ca. 8 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

5

Den Topfinhalt mit dem Pürierstab fein pürieren und anschließend mit Sahne verfeinern. Mit Salz, Pfeffer und fein geriebener Muskatnuss abschmecken.

6

Für das Kräuteröl alle Kräuter fein schneiden und mit Olivenöl vermengen. Mit Salz abschmecken und in kleinen Mengen über das Süppchen verteilen.

Inhaltsstoffe

 7 Frühlingszwiebeln
 ½ weiße Zwiebel
 40 g Mehl
 60 g Butter
 100 g Sahne
 1 Liter Brühe
 Muskatnuss
 Salz
 Pfeffer

Schritte

1

Die Frühlingszwiebeln gut waschen und in kleine Ringe schneiden. Das Grüne davon separat in eine Schüssel geben. Die halbe weiße Zwiebel klein würfen.

2

Butter langsam in einem hohen Topf zerlassen, die Zwiebel und den weißen Teil der Frühlingszwiebel darin anschwitzen, bis sie glasig wird.

3

Für die Mehlschwitze das Mehl hinzugeben und anrösten, bis sich ein leicht hellbrauner Absatz bildet.

4

Mit Brühe ablöschen. Die grünen Ringe der Frühlingszwiebeln hinzugeben und aufkochen lassen. Anschließend ca. 8 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

5

Den Topfinhalt mit dem Pürierstab fein pürieren und anschließend mit Sahne verfeinern. Mit Salz, Pfeffer und fein geriebener Muskatnuss abschmecken.

6

Für das Kräuteröl alle Kräuter fein schneiden und mit Olivenöl vermengen. Mit Salz abschmecken und in kleinen Mengen über das Süppchen verteilen.

Rezept zu Ostern: Frühlingszwiebelsüppchen mit frischem Kräuteröl
Scroll to Top