Rezept für Schwäbische Brotsuppe

Schön angerichtet ist diese Schwäbische Brotsuppe. Foto: FoodExpose.de, Verlag Hans Högel KG
AutorKarl Cebulj (Kneipp-Vital-Hotel Cebulj)


Schwäbische Brotsuppe war ein Leibgericht von Pfarrer Sebastian Kneipp. Viel Spaß beim Nachkochen!

 8 – 10 Scheiben trockenes, dunkles Sauerteigbrot
 1 Kartoffel
 40 g Butter
 1 kleine Zwiebel
 1 TL Kümmel
 1,5 l Fleischbrühe
 Etwas Majoran, Pfeffer, Sauerrahm, Schnittlauch
Brotcroûtons
 1 Scheibe Schwarzbrot, etwas Butter
1

Das Brot, die Kartoffel und die Zwiebel würfeln. Alles mit etwas Kümmel in Butter gut anbraten.

2

Mit der Brühe aufgießen und 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.

3

Im Mixer fein pürieren und mit Majoran und Pfeffer abschmecken. Dazu Sauerrahm und frischen Schnittlauch reichen.

4

Für die Brotcroûtons die Schwarzbrotscheibe in Streifen schneiden und in Butter kross braten. Noch heiß auf die Suppe geben.

Inhaltsstoffe

 8 – 10 Scheiben trockenes, dunkles Sauerteigbrot
 1 Kartoffel
 40 g Butter
 1 kleine Zwiebel
 1 TL Kümmel
 1,5 l Fleischbrühe
 Etwas Majoran, Pfeffer, Sauerrahm, Schnittlauch
Brotcroûtons
 1 Scheibe Schwarzbrot, etwas Butter

Schritte

1

Das Brot, die Kartoffel und die Zwiebel würfeln. Alles mit etwas Kümmel in Butter gut anbraten.

2

Mit der Brühe aufgießen und 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.

3

Im Mixer fein pürieren und mit Majoran und Pfeffer abschmecken. Dazu Sauerrahm und frischen Schnittlauch reichen.

4

Für die Brotcroûtons die Schwarzbrotscheibe in Streifen schneiden und in Butter kross braten. Noch heiß auf die Suppe geben.

Rezept für Schwäbische Brotsuppe
Scroll to Top