Druck-Optionen

Rezept für Hollerkiachl

Hollerkiachl sind eine bayerische Süßspeise. Sie werden in der Zeit der Holunderblüte (von Mai bis Juli) gebacken.

 12 Holunderblütendolden
 2 Eier
 2 EL Mineralwasser
 1 EL Zucker
 4 EL Mehlgesiebt
 1 Msp. Backpulver
 3 EL Milch
 100 g Margarine
 Puderzucker
 Fett
1

Eier und Mineralwasser gut aufschlagen. Den Zucker, das mit Backpulver vermischte Mehl und die Milch zugeben. Alles zu einem nicht zu dicken Teig verrühren.

2

Die Holunderblüten säubern, nur wenn es sein muss waschen, danach abtupfen; Stiele abschneiden. Der Blütenstaub ist ein gesunder Geschmackgeber.

3

Jede Blüte in den Teig tauchen und im heißen Fett rasch schwimmend ausbacken. Blüten kurz auf Küchenkrepp legen, mit Puderzucker bestäuben und heiß servieren. Nur wenn der Holler blüht.