So gemütlich schläft man in einem Fass aus Fichtenholz

Die etwas andere Übernachtungsmöglichkeit wird Touristen in diesem Naturdorf bei Spiegelau geboten. Dort schläft man in Holzfässern. (Foto: Heidner)

Auf der Suche nach einem Naturerlebnis? Haben Sie sich schon mal gefragt, wie es sich in einem Holzfass schlafen lässt? Bei Spiegelau im Nationalpark Bayerischer Wald hat man die Gelegenheit dazu.

Hyggelig wohnen in wilder Waldlandschaft im Schlaffassdorf am Nationalpark Bayerischer Wald, wo Blätterrauschen und Vogelgezwitscher sanft den neuen Tag einläuten. Überraschend geräumig sind die urigen Schlaffässer, die bis zu vier Personen Platz bieten. Aus Fichtenholz gefertigt, verströmen sie den natürlich-frischen Duft des Holzes. Eine Natursteinheizung sorgt für heimelige Stimmung und angenehme Temperaturen.
Zum Schlaffassdorf gehören neben beheizbaren Badebottichen auch eine Fasssauna und eine Grillkota zum IndoorGrillen. So gut ausgestattet urlaubt man zu jeder Jahreszeit komfortabel und mitten in der grünen Waldkulisse des Nationalparks Bayerischer Wald. In der Umgebung laden Wanderwege zu Entdeckungstouren ein. Der rund zweieinhalb Kilometer lange Rundweg Wolf beispielsweise führt durch eines der spannendsten Landschaftsphänomene des Nationalparks: Schachten und Filze. Die alten Weideflächen bilden zusammen mit den ökologisch wertvollen Mooren ein landschaftlich einzigartiges Ensemble.

Weitere Informationen und Preise sind unter www.schlaffassdorf.de erhältlich.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Matthias Jell

Matthias Jell

Anzeige

Auch interessant

Scroll to Top