Das neue Reptiliengehege im Nationalpark Bayerischer Wald

So sieht das neue Reptiliengehege im Nationalpark Bayerischer Wald aus. (Foto: Paul Hien)

Eine Schlange löst in vielen Menschen Unbehagen aus. Dabei sind Reptilien Ureinwohner der Erde und beeindruckende Wesen. Drei Arten haben nun Einzug in das Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald gefunden: Die Kreuzotter, die Ringelnatter und die Waldeidechse.

Das große Freigehege ist deutschlandweit einzigartig. Es besteht aus drei Wasserbecken mit jeweils einer Insel. Die Inseln sind so gestaltet, dass sie Sommer wie Winter ein hervorragender Lebensraum für die Tiere sind. Die Gehege sind genau so groß, dass die Besucher die Reptilien direkt ohne trennende Glaswände, aber dennoch kontaktlos, beobachten können. Weitere Informationen gibt es unter https://www.nationalpark-bayerischerwald.bayern.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Matthias Jell

Matthias Jell

Anzeige

Auch interessant

Scroll to Top