Natur hautnah erleben: Therme und Camping in Bad Füssing

Bad Füssing ist europaweit für seine Heilbäder bekannt. (Foto: Alexander Rochau/Imago)

Höchste Qualität und traumhafte Natur: Bad Füssings Campingplätze zählen zu den schönsten in Deutschland und den beliebtesten in Europa. Sie bieten Maximalkomfort und dazu als besonders gesundes Extra neben Erholung auch Entspannung im Bad Füssinger Thermalwasser.

2.500 Campingplätze mit über 200.000 Stellplätzen gibt es in Deutschland. Die Campinganlagen im niederbayerischen Bad Füssing bieten ihren Gästen Camping mit Gesundheitsplus – erholsames Wohlfühl-Camping auf Wunsch mit Fünf-Sterne-Komfort, die Heilkraft des Bad Füssinger Thermalwassers inklusive.

Lesen Sie auch: Natur-Ritual-Schwitzhütte

Bad Füssing steht mittlerweile in der Gunst von Wohnmobil-Urlaubern mit Lust auf gesunde Entspannung ganz weit oben, denn die Wirkung des Thermalwassers ist weltberühmt und wissenschaftlich bestätigt. Bad Füssing verwöhnt seine Besucher mit Europas weitläufigster Thermenlandschaft mit 12.000 Quadratmetern Wasserfläche, mit Wellness-Attraktionen aus aller Welt, einmaligen Saunawelten oder auch paradiesischer Natur pur. Rund 460 Kilometer Rad- und Wanderwege warten darauf, entdeckt zu werden. Besonders beliebt bei Bad-Füssing-Urlaubern: das Thermenradeln, die aktiv-erholsame Verbindung aus Radfahren und einem Bad in den Thermen.

Zwei Campingplätze unter den Top 100 in Europa

 

Bad Füssings Campingplätze glänzen mit fünf Komfortsternen und sind vielfach ausgezeichnet. Sie haben in den letzten Jahren auf vielen Gebieten wie Umweltmanagement, Service und Qualität Bestmarken gesetzt. Zwei Bad Füssinger Plätze – der “Holmernhof” und die Anlage “Max 1” – gehören laut dem renommierten “camping.info Award 2022” auch in diesem Jahr zu den 100 beliebtesten Campingplätzen Europas. Grundlage für die Auszeichnung waren rund 228.000 Bewertungen von über 150.000 Campingurlaubern.

Für Reisende mit dem Wohnmobil ein echtes Plus: Bad Füssing liegt verkehrsgünstig im Herzen Europas im Dreiländereck Bayern, Tschechien und Österreich und ist über die Autobahn A3 Nürnberg-Wien oder A94/B12 einfach zu erreichen.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Matthias Jell

Matthias Jell

Anzeige

Auch interessant

Scroll to Top