Wie sich das Dorf Silberbach zu Ostern verwandelt

Nach der Zwangspause durch Corona sind 2022 in Silberbach endlich wieder die Osterhasen los. (Foto: Lena Eckardt)

Bei Elke Eckardt in Silberbach vermehren sich die Heuhasen wie die Karnickel. Jedes Jahr zu Ostern verwandelt sie das kleine Örtchen im Landkreis Hof in ein “Osterdorf”.

Elke Eckardt sitzt auf einem Kissen im Heu. Mütze, dicke Jacke, Gummistiefel – draußen hat es nur zwei Grad und der Heuboden ist nicht beheizt. Zwei Neonröhren hoch oben unterm Dach spenden ihr etwas Licht. Hinter ihrem Rücken stapeln sich unzählige Heubündel, eines dient als Tisch. Zwei Kätzchen schleichen neugierig herum, ab und an muht eine Kuh. Eckardt greift nach rechts, schnappt sich ein Büschel Heu und umwickelt es so lange mit Draht, bis daraus ein Hasenkopf geworden ist. Dann kommen die Ohren, Arme, Körper und Beine dran.
Nach etwa 30 Minuten ist der Hase fertig gebunden. Jetzt fehlen noch Nase, Augen, Schnurrhaare und etwas zum Anziehen. Welche Rolle er im “Osterdorf” spielen wird, ist unklar. Vielleicht wird er ein Schüler in der “Häschenschule” oder “Schachspieler”. Sicher ist nur, dass er einen Platz zwischen den etwa 120 anderen Heuhasen finden wird, die die Wiesen und Plätze des 58-Seelen-Dörfchens jedes Jahr zur Osterzeit bevölkern.
“Hätt’ ja nie ana gedacht, dass des so ausartet”, sagt Eckardt. Dabei begann alles ganz harmlos mit einem Brunnen, 1985 gebaut. 1988 sei er zum ersten Mal geschmückt worden – eine Tradition, die man sich wohl in der Fränkischen Schweiz abgeschaut habe. Seitdem helfe das ganze Dorf Jahr für Jahr mit, den Brunnenschmuck zu binden, Plastikeier zu bemalen und die Quelle beim Dorfteich zu schmücken. Mit der Zeit habe sich auch die Dekora-tion rund um den Brunnen verändert. Es seien ausgesägte Küken und mit Eiern verzierte Bäumchen dazu gekommen, sagt Eckardt. “So, und des war jetzt des Verhängnisvolle.” Sie deutet auf ein Foto aus dem Jahr 2000 in ihrer selbsterstellten Dorfchronik. “Da war ma in Bieberbach1. Hamma a weng spioniert.”

Jedes Jahr neue Oster-Attraktionen

 

Beim zweiten Spionage-Besuch habe sie dort eine “Osterhasenschule” gesehen. “Des brauch ma a”, hat sie sich gedacht. Also blieb im Folgejahr die Bude vom Weihnachtskripperl bis Ostern für eine eigene “Osterhasenschule” stehen – liebevoll eingerichtet mit kleinen Osterhasenschülern, einem Lehrer, Tischen, einer Tafel, Schultaschen und einem Eier-Einmaleins. Ein Riesenerfolg: “Auf amol sin de Leut mit’m Auto steh bliebm und ham do gschaut”, sagt Eckardt. “Wie nur der Brunnen gschmückt worn ist, hat’s ja niemanden interessiert.” Also musste jedes Jahr eine neue Attraktion her: Passend zur EM 2008 machte eine Osterhasen-Fußballmannschaft eine La-Ola-Welle im Tor, es gab die Hasenmucker, die Osterhasen-Bäckerei oder 2019 zur Dis-kussion um die Zeitumstellung “Wer hat an der Uhr gedreht?”.

“Die Ideen kommen mir beim Küh’ melken”, sagt sie. “Und dann muss i’s sofort umsetzen”. Neue Hasen müssen gebunden werden. Wenn einer beim Rettungseinsatz die Feuerwehrleiter hinaufklettern soll, muss er schließlich sein Bein anwinkeln. Es braucht Kleidung und Requisiten: Der Feuerwehrhase braucht einen Feuerwehranzug, der Osterhasen-Bachelor eine Rose. Außerdem gestaltet Eckardt Schilder mit lustigen Sprüchen, die den Besuchern die Osterhasenszenen zusätzlich erklären sollen.

Silberbach zu Ostern rausputzen

 

Woher die Leidenschaft für Ostern und die Hasen kommt, weiß Eckardt selbst nicht. Es sei einfach ein Hobby geworden. Und sie schmücke Silberbach auch nicht für sich, sondern für die Dorfgemeinschaft. “Mir gfällt’s halt, wenn de Leut song, in Silberbach is schee”, sagt sie. Im Gegenzug unterstützen die Silberbacher Eckardt. Sie folgen der Einladung, Eier zu bemalen und den Osterbrunnen zu schmücken, oder sie verkaufen am Palmsonntag, Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag Kaffee, Kuchen, Würstl und Steaks. Spenden, die das “Osterdorf” einbringt, behält die Hasenmutti nicht. Damit werden Feste organisiert, zu denen alle Einwohner eingeladen werden.

2022 ist das Osterdorf zurück

 

Die gute Nachricht zum Schluss: Nach der Zwangspause durch Corona feiert das Osterdorf Silberbach 2022 seine Rückkehr. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Facebook-Seite.

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag aus dem Archiv der Ausgabe 02/2020. Unter folgendem Link finden Sie die aktuelle Ausgabe von Bayerns Bestes.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Diesen Beitrag teilen auf:

Finden Sie uns auf :

Matthias Jell

Matthias Jell

Anzeige

Auch interessant

Scroll to Top