Zur veganen Auszeit nach Bad Tölz

Beim "Tölzer Veg" geht es um Ernährung, Bewegung und Entspannung. Foto: Stadt Bad Tölz

Am 3. Oktober ist es wieder so weit: In Bad Tölz beginnt der „Tölzer Veg“, die vierwöchige vegane Auszeit mit Kursen rund ums Kochen, Ernährung, Bewegung und Entspannung. Bis zum 31. Oktober gibt es viele Möglichkeiten, dem eigenen Körper etwas Gutes zu tun. Los geht es mit einem Auftaktfest und einer Kochshow zusammen mit Estella Schweizer.

Seit neun Jahren hat sich Bad Tölz zu einem Geheimtipp für alle gemausert, die aus der „Schweinsbraten-Falle“ heraus und damit ihrem Körper etwas Gutes tun wollen. Übermäßiger Fleischkonsum ist nachweislich verantwortlich für eine Reihe von Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Problemen, erhöhtem Krebsrisiko oder Diabetes. Auch Übergewicht ist ein Thema, das viele umtreibt. Dabei ist es so einfach, sich lecker, abwechslungsreich und gesund zu ernähren. In Kombination mit ein wenig mehr Bewegung und Entspannung purzeln die Pfunde und der Körper dankt es einem mit Vitalität und geringerer Krankheitsanfälligkeit.


Der „Tölzer Veg“ geht da einen Weg, der viele erst einmal skeptisch macht: Vier Wochen lang, so die Philosophie der veganen Auszeit, mal konsequent auf alle tierischen Produkte verzichten, sich mit Alternativen auseinandersetzen, viel ausprobieren, sich informieren, dabei nach Möglichkeit noch Yogaeinheiten oder Fitness einbauen – und am Ende schauen, ob sich der Allgemeinzustand verbessert hat.

Beim "Tölzer Veg" erlernen die Teilnehmer alles wichtige rund um die vegane Ernährung. Foto: Stadt Bad Tölz

Veränderung, die schmeckt

Um es jedem Interessenten so einfach wie möglich zu machen, gibt es vier Wochen lang ein umfangreiches Programm: Koch- und Ernähungsworkshops, Entspannungseinheiten von Yoga bis Waldbaden, Bewegungsangebot im Vitalzentrum und in der freien Natur oder Ernährungsvorträge. 

Der Startschuss fällt am 3. Oktober mit einer Auftaktveranstaltung inklusive Kochshow – auch dies hat mittlerweile Tradition. Nach Star-Kochs wie Holger Stromberg oder Björn Moschinski lässt sich dieses Mal die klimafreundliche Köchin Estella Schweizer in die Töpfe schauen. Unter dem Motto „flanieren und probieren“ können sich die Besucher im Anschluss auch die Köstlichkeiten schmecken lassen.

Weitere Informationen gibt es hier. Und wer es im Herbst nicht schafft, beim „Tölzer Veg“ mitzumachen, der sollte sich gleich den Frühjahrstermin notieren: 24. April bis 22. Mai 2022.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Finden Sie uns auf :

Christine Henze

Christine Henze

Anzeige

Auch interessant

Nürnberg Stadtrundgang

Die Lebkuchenstadt Nürnberg

Lebkuchen, Rostbratwürste, Schäufele – viele verbinden diese Schlagworte sofort mit Nürnberg. Die Frankenmetropole ist die Stadt für Genießer. Wir haben eine kulinarische Entdeckungstour durch Nürnberg

Artikel lesen »
Scroll to Top