Bad Feilnbach – Berge, Biken und eine bewusste Auszeit

Ob mit Rennrad oder E-Bike, in Bad Feilnbach findet jeder sein Radl-Glück. (Foto: Photo-montana.de)

Bad Feilnbach in Oberbayern: Wo das Wort Entschleunigung erfunden wurde. Bayern original, naturbelassen, ehrlich und echt: Es ist eine besondere Konstellation, die das oberbayerische Naturheildorf Bad Feilnbach zwischen München und Salzburg auszeichnet. Gelebte Tradition und herzliche Gastfreundschaft gehen hier ebenso Hand in Hand wie ein aktives Sportangebot und Gelassenheit pur.

Erfahren Sie die Lebensart des Voralpenlandes hautnah. (Foto: Photo-montana.de)

Ausreichend Schlaf, dann morgens eine Brotzeit in den Rucksack packen und los geht’s: Bad Feilnbach macht Wanderern und Kletterern großartige Angebote. Markante Ziele wie der Wendelstein (1.838 m) oder die Farrenpoint (1.273 m) locken ebenso wie Themenwanderwege, rauschende Wasserfälle, der Geo-Park Wendelstein oder Almen und Berggasthöfe. Unter dem Titel “Gipflstürma” werden Berg und Naturliebhaber zum Mitmachen eingeladen.

 

Hier findet jeder sein Outdoor-Erlebnis, von der “Winterlichen Hexennacht im Moor” über “Wasser(er)leben”- Angebote am Jenbach bis zum Kletterkurs. Bei den “Feilnbacher Gipflstürma” verbinden sich Mitte August Bewegung in der Natur mit bajuwarischer Lebensfreude am Genuss: Während des “Feilnbacher Almrausches” vom 17. bis 19. August erfahren Gäste die Lebensart des Voralpenlandes hautnah – bei Bewegung draußen, Kultur und Kulinarik.

 Auf den Auftakt am Donnerstagabend in der Ortsmitte mit der Band “Rock ’n’ Roll Roadtrip” folgen zwei Tage in den Bergen. Das Almrausch-Team dreht den Spieß um: Ein Gipfeltreffen der besonderen Art – mit Werner Schmidbauer auf der Schuhbräu-Alm – steht am Freitag auf dem Plan. Mit sieben jungen Kerlen geht’s zur Musiroas am Samstag: Luegstoa C! Eine Wanderung samt Live-Konzert erwartet die Musik- und Naturfreunde. Tickets sind erhältlich unter www.gipflstürma.de.

Der Weg ins Radl-Glück

Erholung kommt hier aber auch so richtig in Fahrt, wenn man entspannt an den blühenden Obstwiesen vorbeischwebt, bei anspruchsvollen Ausflügen das Voralpenland erkundet oder bei schweißtreibenden Mountainbike-Touren über sich hinauswächst: Jeder findet zu Füßen des Wendelsteins seinen Weg zum Radl-Glück, ob mit Rennrad oder E-Bike. Insgesamt 150 Kilometer umfasst das Streckennetz. Gut zu wissen: Bad Feilnbach liegt direkt am 418 Kilometer langen Bodensee-Königssee-Radweg. Rad- und Freizeitkarten zeigen wo es langgeht und sind in der Kur- und Gästeinformation erhältlich.

Genießen Sie die Ruhe und entspannen Sie bei einem Spaziergang durch die malerische Kulisse Bad Feilnbachs. (Foto: Photo-montana.de)

So natürlich wie möglich: Übernachten auf dem Bauernhof

Wer nach Bad Feilnbach kommt, findet neben klassischen Unterkünften in Zimmern, Ferienwohnungen und Hotels auch die Möglichkeit eines familienfreundlichen Urlaubs auf dem Bauernhof. Hier haben Kinder jede Menge Platz zum Spielen und Eltern können lange schlafen – theoretisch jedenfalls. Unter dem Schlagwort “natürlich bewusst” finden sich zahlreiche Gastgeber und Angebote, die dem Wunsch nach einer nachhaltigen Reise entsprechen: Die Betriebe erfüllen umfangreiche Aspekte der Nachhaltigkeit, wie zum Beispiel den sparsamen Umgang mit Ressourcen, klimafreundliche Bauweise, die Verwendung von regionalen Produkten, umweltfreundliche Anreise- und Mobilitätsmöglichkeiten bis hin zur sozialen Nachhaltigkeit, wie barrierefreie Zugänge.

Erleben Sie die heilende Wirkung des Moors. (Foto: www.gesundes-bayern.de)

Die Gesundheit stets im Blick

Wer seinen Fokus weniger auf sportliche Aktivitäten, sondern mehr auf Entschleunigung legt, besucht beispielsweise die neue, zentralgelegene Kneippanlage mit Wendelsteinblick. Hier finden kostenlose Kneipp-Infotreffs statt, die von zertifizierten Kneippmentoren oder -gesundheitstrainern geleitet werden. Eine besonders lange Geschichte hat auch das Moorheilbad, zum 50. Mal jährt sich in diesem Jahr die Verleihung des “Bad”-Zusatzes im Ortsnamen. Auch wenn heute keine Kuren im klassischen Sinne mehr angeboten werden, ist die Heilwirkung des Moores unbestritten. Was das Moor zudem für die Natur bedeutet, erfahren Besucher in der nahegelegenen Moorerlebnisstation “Sterntaler Filze”. Darüber hinaus sind Entspannungstechniken wie Yoga und Qigong im Naturpark (von Mai bis Oktober) sowie ganzjährig geführte Wanderungen für Gäste kostenlos.

Kreativ und köstlich: die Küche

Kaufen Sie beste regionale Qualität auf den samstäglichen Wochenmarkt. (Foto: Photo-montana.de)

Als ausgezeichneter bayerischer “Genussort” lässt Bad Feilnbach auch die Herzen von qualitätsbewussten Genießern höher schlagen. Denn ebenso traditionell und bodenständig wie die gesamte Region ist auch die Küche. Unter dem Titel “kreativ & köstlich” bieten heimische Gastwirte echt bayerische Spezialitäten. Und das in alteingesessenen Wirtshäusern und gemütlichen Biergärten. Bad Feilnbach ist obendrein das Mekka der Apfel-Liebhaber. Die Obstbauern verkaufen in den Hofläden ihre Ernte, die sie mit viel Liebe, Sachverstand und in Handarbeit auf den Streuobstwiesen pflegen. Und bieten gemeinsam mit anderen regionalen Vermarktern ihre Ware, auch in Form von Saft, Likören und Obstbränden, Marmeladen und Gelees, auf dem samstäglichen Wochenmarkt an. Am 28. Mai öffnen auch 2023 wieder ausgewählte Brennereien ihre Türen, wenn es heißt: “Bad Feilnbach brennt”. Und im Oktober findet hier alljährlich Bayerns größter Apfelmarkt statt. Brauchtum wird hier das ganze Jahr über aktiv gelebt: Die Bad Feilnbacher jodeln nicht für ihre Gäste, sie jodeln mit ihnen. Die Konzerte im Park, Traditionsfeste wie Kirchweih oder die etwas anderen Heimatabende namens „Boarisch auf d‘Nacht“ im Sommer laden dazu ein.

Veranstaltungen von Januar bis März:

Winterzauber: Hexennacht im Moor: 7. Januar, 4. Februar um 17.45 Uhr

Romantische Fackelkutschfahrt: 7. und 14. Januar um 18 Uhr

Auer Trachtenmarkt: 4. März ab 12 Uhr

Geführte Wanderungen: 4-tägig mittwochs ab 12 Uhr

Bad Feilnbacher Wochenmarkt: immer samstags von 8 bis 13 Uhr

Weitere Informationen und Tipps zum Entschleunigen und Erholen sowie Beratung rund um Ausflüge oder einen Urlaub in Bad Feilnbach erhalten Interessierte in der Kur- und Gästeinformation:

Tel. 08066-887440

info@bad-feilnbach.de

www.bad-feilnbach.de

Finden Sie uns auf :

Christian Kirschbaum

Christian Kirschbaum

Anzeige

Auch interessant

Augsburg kann man auch kulinarisch entdecken.

Augsburg kulinarisch erleben

Mit kulinarischen Zwischenstopps werden bei diesen verschiedenen Stadtführungen die Altstadt von Augsburg oder der Geheimtipp, das Ulrichsviertel, das Domviertel oder der Stadtmarkt auf köstliche Art

Artikel lesen »